23.04.2018, 22:33 Uhr

Am 2. Mai in Grafenau Thema „Schlaf“ in der nächsten Baby- und Kleinkindersprechstunde des Landkreises Freyung-Grafenau

Bei der letzten Sprechstunde: Familienkinderkrankenschwester gibt Anleitung zur Babymassage. (Foto: Landratsamt Freyung-Grafenau)Bei der letzten Sprechstunde: Familienkinderkrankenschwester gibt Anleitung zur Babymassage. (Foto: Landratsamt Freyung-Grafenau)

Die Baby- und Kleinkindersprechstunde des Landkreises Freyung-Grafenau findet nun regelmäßig einmal im Monat in der Grafenauer Volkshochschule statt.

FREYUNG-GRAFENAU Stets geht es um Themen aus der Lebenswelt junger Eltern. Expertinnen geben praktische Tipps, das eine oder andere kann erprobt werden. Den Mamas und offensichtlich auch den Babys hatte das Thema „Baby- und Kleinkindermassage“ vom April jedenfalls gefallen.

„Schlaf der Babys und der Kleinkinder“ ist das nächste Thema im Mai.

Auch der „Schlaf“ ist ein Thema, das viele Eltern v. a. von Babys beschäftigt und oft auch schlaflose Nächte bereitet. „Wie viel Schlaf braucht mein Kind? Welcher Schlafrhythmus ist normal? Wann soll es durchschlafen?“ Solche Fragen zum Beispiel beantwortet Familienkinderkrankenschwester Nicole Gäßler im nächsten Termin in einem Kurzreferat mit anschließender Fragerunde. Die Kinder (und auch Geschwisterkinder) dürfen in der Zwischenzeit zwei Räume zum Spielen nutzen. Im Anschluss daran gibt es wieder die Möglichkeit, sich gegenseitig mit selbst gesammeltem Erfahrungsschatz zu bereichern. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt, wobei der informative Teil der Veranstaltung damit in einen gemütlichen Rahmen gesetzt wird.

Das konnten auch schon die Mütter beim letzten Termin erfahren. Beim Thema „Baby- und Kleinkindermassage“ hatten v. a. auch die Kinder enormen Spaß, denn die Familienkinderkrankenschwester Gaby Oefele band die kleinen Besucher stets freudig mit ein. „Am liebsten arbeite ich mit dem, was ich im Haushalt so finde und da wird man ganz schön innovativ“, so die erfahrene Fachkraft und selbst Mutter zweier Kinder. „Da wird schon mal mit einem Matchboxauto am Rücken ‚brumm-brumm‘ gefahren, während das Kind dabei kichert und es genießt“.

Mit verschiedenen Stoffen die Haut sanft abgestreift, können die körpereigenen Botenstoffe der Kinder fleißig gesendet werden. Dadurch können sich die Kinder entspannen. Mittels Grimassen wurde die Gesichts- und Kopfmuskulatur getestet. Zum Abschluss gab es von der Familienkinderkrankenschwester Anleitung, wie z. B. bestimmte Muskelpartien für die Sprachentwicklung des Kindes stimuliert werden können.

Der Termin für die nächste Baby- und Kleinkindersprechstunde ist am Mittwoch, 2. Mai, um 9.30 Uhr in den Räumen der Volkshochschule in Grafenau. Das kostenlose Angebot richtet sich an alle (werdenden) Eltern mit Kindern von circa null bis drei Jahren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


0 Kommentare