07.03.2018, 15:41 Uhr

„Wunsch ist in Erfüllung gegangen“ Galileo „wippt“ die Schüler der St. Severin-Schule Grubweg


Passauer Service-Club P41 sponsert Vibrations-Therapieplattform

PASSAU „Ein langersehnter Wunsch unserer Schüler und Therapeuten ist in Erfüllung gegangen“, mit diesen freudigen Worten hat Claudia Dreher, Therapieleiterin der Tagesstätte der St. Severin-Schule des Caritas-Förderzentrums in Passau-Grubweg, das neue Vibrations-Trainingsgerät „Galileo Med L“ offiziell von den Förderern des Passauer Serviceclubs P41 in Empfang genommen.

Seit Anfang Februar ist dieses bewährte medizinische Vibrations-Trainingsgerät das neue „Herzstück“ des schuleigenen Therapiebereichs. „Schon nach wenigen Tagen ist diese Galileo-Plattform gar nicht mehr aus unserem Therapieprogramm für unsere Schüler wegzudenken. Derzeit kommen in unserer heilpädagogischen Tagesstätte 102 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit geistigen und körperlichen Behinderungen regelmäßig in den Genuss der stimulierenden Vibrationstherapie“, berichtet Schulleiter Benedikt Wagner.

So auch der 17-jährige Schüler Julian. Aufgrund seiner Behinderung ist er von klein auf an den Rollstuhl gebunden. Doch dank der schonenden, reflexbasierten Therapiemöglichkeit auf der „Galileo“-Platte erschließen sich für den jungen Mann jetzt ganz neue Möglichkeiten im Training des Gelenkapparats und der Muskulatur. Das Prinzip des Geräts ist so einfach wie genial: Anders als bei den meisten Vibrationstrainern mit vertikaler Auf- und Ab-Bewegung wird bei der „Galileo“ mit horizontalen Wipp-Bewegungen in unterschiedlichen Frequenzbereichen das physiologische Bewegungsmuster des menschlichen Gangs in einer sehr schnellen Taktung simuliert. Zum Ausgleich dieser Wipp-Bewegungen reagiert der Körper mit rhythmischen Muskelkontraktionen im Wechsel zwischen linker und rechter Körperhälfte. Diese Muskelkontraktionen erfolgen ab einer bestimmten Frequenz nicht willentlich, sondern reflexgesteuert über den so genannten Dehnreflex, wodurch die Muskulatur in Beinen, Bauch und Rücken bis hinauf in den Rumpf aktiviert wird.

Rund 10.000 Euro Sponsorengelder galt es für die Anschaffung der „Galileo“ zu stemmen. „Durch den tollen Erfolg unserer Glücksrad-Aktion am vergangenen Passauer Christkindlmarkt, dem finanziellen Beitrag unserer Club-Mitglieder und einer persönlichen Spende von Diana und Martin Möckl von der MarJo Leder & Tracht GmbH aus Obernzell, ist es uns gelungen, den bedürftigen Schülern und dem Therapeuten-Team der St. Severin-Schule die Anschaffung dieses tollen Therapie-Geräts zu ermöglichen. Es ist schön zu sehen, dass wir mit diesem Gerät wieder einen kleinen Beitrag zur positiven Entwicklung der Kinder und Jugendlichen leisten können“, so das zufriedene Fazit des P41-Vorstands Thomas Schüler.

P41 wurde 2011 von einem rund zehnköpfigen Freundeskreis alter „Round Tabler“ als unabhängiger, regionaler Serviceclub gegründet.


0 Kommentare