23.11.2017, 14:34 Uhr

„Wir bauen fürs Leben“ Förderverein setzt dicken Spendenbaustein zum Abschluss

„Es ist uns ein Herzensanliegen“, so Annemarie Schmöller.  (Foto: medienkollektiv blumenseele PR)„Es ist uns ein Herzensanliegen“, so Annemarie Schmöller.  (Foto: medienkollektiv blumenseele PR)

Beim großen Festakt anlässlich des der Einweihung des neuen Eltern-Baby- und Familienzentrums in der Kinderklinik Dritter Orden Passau hat die Fördervereinsvorsitzende Annemarie Schmöller (siehe Foto) symbolisch einen roten Spendenbaustein mit einem Wert von 50.000 Euro an Chefarzt Prof. Dr. Matthias Keller überreicht.

PASSAU Wichtiger Partner und Unterstützer im Rahmen der Spendenkampagne „Wir bauen fürs Leben“ der Kinderklinik Dritter Orden Passau, war von Beginn an der Förderverein „Freunde und Förderer der Kinderklinik Passau e.V.“ um deren Vorsitzende Annemarie Schmöller.

Seit nunmehr über 25 Jahren setzt sich der Förderverein zum Wohle kranker Kinder ein – „es stand für uns außer Frage, dass wir natürlich auch den Bau des neuen Eltern-Baby- und Familienzentrums unterstützen möchten – und das haben wir nach Kräften getan“, so Annemarie Schmöller im Rahmen der offiziellen Eröffnung und Weihe des neuen EBZ in der Kinderklinik Dritter Orden Passau. Bereits zum Start hat der Förderverein eine Spende über 50.000 Euro übergeben, weitere Einzelspenden folgten im Kampagnenverlauf – den Abschluss sollte nun erneut symbolisch ein „dicker roter Baustein im Wert von 50.000 Euro“ bilden.

„Es ist uns ein Herzensanliegen“, so Schmöller. Mit einer Spendensumme von nunmehr insgesamt 150.000 Euro gehört der Förderverein damit zu den großen Bauhelfern im Rahmen der Spendenkampagne, die mit der Eröffnung des neuen EBZ ihr Ende gefunden hat. „Wir haben das Spendenziel um rund 300.000 Euro knapp verpasst, aber sind dennoch unheimlich stolz und dankbar für den großen Rückhalt aus der Bevölkerung“, betont auch Chefarzt Prof. Dr. Matthias Keller.


0 Kommentare