19.08.2020, 10:05 Uhr

95 Partygäste waren dabei „Corona-DJ“ legt bei Privatfeier in Waldkraiburger Club auf

Das Gesundheitsamt hat alle engen Kontaktpersonen des DJs ermittelt und musste nicht alle 95 Feiergäste unter Quarantäne setzen. Foto: 123rfDas Gesundheitsamt hat alle engen Kontaktpersonen des DJs ermittelt und musste nicht alle 95 Feiergäste unter Quarantäne setzen. Foto: 123rf

Nach Kroatienurlaub positiv auf Corona getesteter Discjockey legt bei Privatfeier in Waldkraiburger Club auf - engere Kontaktpersonen wurden in Quarantäne gesetzt

Waldkraiburg. Bei einer Privatfeier mit 95 Teilnehmern am Wochenende in einem Waldkraiburger Club legte ein Corona-infizierter Discjockey die Musik auf.

Das positive Testergebnis - die Testung hatte der Mann freiwillig nach einer Reise nach Kroatien vornehmen lassen - wurde ihm durch das Labor erst nach der Feier übermittelt.

Das Gesundheitsamt Mühldorf hat unmittelbar nach Kenntnis dieses Vorfalls unverzüglich mit der Ermittlung der Kontaktpersonen begonnen. Die engen Kontaktpersonen lassen sich in diesem Fall identifizieren, da die Teilnehmer befragt werden können, ob sie Kontakt zu einem der DJs hatten. Die engeren Kontaktpersonen wurden in Quarantäne gesetzt.

Die übrigen Gäste, die keinen direkten Kontakt hatten, wurden über das Geschehen informiert und gebeten in den nächsten 2 Wochen ihre Kontakte zu reduzieren, auf Symptome zu achten und sich gegebenenfalls im Rahmen der bayerischen Teststrategie freiwillig testen zu lassen.

In anders gelagerten Fällen, beispielsweise im Falle der Infektion eines Gastes, hätte das Gesundheitsamt alle Feiergäste unter Quarantäne setzen müssen, da keine abgrenzbare Kontaktermittlung mehr möglich gewesen wäre und die Infektionsketten nicht mehr nachvollziehbar gewesen wären.

Das Gesundheitsamt bittet insbesondere auch aufgrund dieses Anlasses erneut darum, die aktuelle Situation ernst zu nehmen und weist auf die Gefahr einer steigenden Infektionszahl im Landkreis hin. Es sei wichtig, jetzt nicht leichtsinnig zu werden und die derzeitigen Freiheiten durch Unvorsichtigkeit zu verspielen. Vorsicht sei bei privaten Feierlichkeiten oder auch im Urlaub nach wie vor von entscheidender Bedeutung.

Das Gesundheitsamt bittet die Reiserückkehrer darum, sich testen zu lassen, ganz unabhängig davon ob sie in einem Risikogebiet waren.

Das Gesundheitsamt weist auch darauf hin, dass ein negativer Test direkt nach der Rückkehr Urlauber in einigen Fällen in falscher Sicherheit wiegen kann. Die Inkubationszeit von Covid 19 beträgt 14 Tage. Das heißt eine Ansteckung gegen Urlaubsende kann mit dem Test nicht ausgeschlossen werden. Der Test wird erst unmittelbar vor Erkrankung positiv.

Das Gesundheitsamt bittet daher alle Reiserückkehrer in den ersten beiden Wochen nach Rückkehr Kontakte zu meiden und sorgfältig auf Symptome zu achten.