30.07.2019, 14:14 Uhr

Typisierungsaktion Gemeinsam gegen Blutkrebs

V.r.n.l.: Das Ersthelferteam bestehend aus Christian Moser, Ludwig Unterhaslberger, Michaela Kurz, Martin Brandlhuber und Lisa Klinger zusammen mit Geschäftsführer Michael Baumann. (Foto: LCTech GmbH)V.r.n.l.: Das Ersthelferteam bestehend aus Christian Moser, Ludwig Unterhaslberger, Michaela Kurz, Martin Brandlhuber und Lisa Klinger zusammen mit Geschäftsführer Michael Baumann. (Foto: LCTech GmbH)

Mitarbeiter des Unternehmens LCTech GmbH aus Obertaufkirchen kämpfen gemeinsam gegen Blutkrebs.

OBERTAUFKIRCHEN Über die Hälfte der Belegschaft des Unternehmens LCTech aus Obertaufkirchen, Automatisierungsspezialist für Probenvorbereitung in der Umwelt- und Lebensmittelanalytik, nahm mit großer Begeisterung an einer von Mitarbeitern gestarteten Typisierungsaktion für die DKMS teil.

In Deutschland erhält alle 15 Minuten ein Mensch die Diagnose Blutkrebs. Eine echte Heilungschance für die Krankheit sind Stammzellenspenden, doch um diese Chance nutzen zu können, müssen die Gewebemerkmale von Patient und Spender nahezu hundertprozentig übereinstimmen. Außerhalb einer Familie liegt die Wahrscheinlichkeit bis zu weit über eins zu mehreren Millionen, um seinen genetischen Zwilling zu finden. Viele freiwillige Spender sind daher von enormer Wichtigkeit.

Das Ersthelferteam der LCTech GmbH hat aus diesem Grund die Eigeninitiative ergriffen und über die DKMS eine Typisierungsaktion im eigenen Unternehmen gestartet. Das Team organisierte dazu die Registrierungs-Sets und unterstützte die freiwilligen Teilnehmer bei den Wangenabstrichen sowie beim Ausfüllen der Registrierungsunterlagen.

Über die Hälfte der Belegschaft ließ sich bei der Aktion registrieren und bekam damit die Gelegenheit, vielleicht schon bald ein Leben zu retten. Die Kosten der Typisierungsaktion in Höhe von ca. 1.000 Euro wurden von LCTech übernommen, die während der Aktion gesammelten Spenden wurden von LCTech zudem auf 300 Euro aufgestockt. „Ein tolles Ergebnis, über das wir uns sehr freuen“, resümiert Geschäftsführer Michael Baumann mit Stolz die Aktion.


0 Kommentare