08.10.2018, 09:12 Uhr

Im Haus der Begegnung Vortrag zum Thema „Mobbing in der Schule“

(Foto: 123rf.com )(Foto: 123rf.com )

Das Thema Mobbing ist in unserer Gesellschaft immer mehr Thema und die Opfer leiden oft sehr stark darunter. Sie trauen sich häufig nicht, dies anzusprechen aus Angst davor, es dadurch noch schlimmer zu machen.

MÜHLDORF Umgangssprachlich ausgedrückt bedeutet Mobbing, dass jemand –z.B. in der Schule - fortgesetzt geärgert, schikaniert, in passiver Form als Kontaktverweigerung mehrheitlich gemieden oder in sonstiger Weise asozial behandelt und in seiner Würde verletzt wird.

Am Donnerstag, 25. Oktober um 20 Uhr findet im Familienstützpunkt Haus der Begegnung eine Veranstaltung für Eltern, Lehrer und Interessierte statt, die sich mit dem Thema „Mobbing“ auseinandersetzt.

Der Kursleiter, Robert Lauxen behandelt an diesem Abend Fragen, wie: Was ist Mobbing eigentlich? Was könnten Hinweise darauf sein, dass ein Kind gemobbt wird? Beteiligt sich auch mein Kind am Mobbing gegenüber anderen? Wie kann ich reagieren?

Diese und andere Themen werden an Hand von Fallbeispielen diskutiert.

Eine Anmeldung im Haus der Begegnung unter Tel.: 08631-4099 oder unter www.hausderbegegnung-muehldorf.de ist erforderlich.


0 Kommentare