22.12.2017, 10:22 Uhr

Gesundheit Günther Knoblauch besucht BRK-Bereitschaft Haag – „Blutspenden kann Leben retten“

In Haag und Umgebung ist die Spendenbereitschaft groß. Davon konnten sich Landtagsabgeordneter Günther Knoblauch und Bürgermeisterin Sissi Schätz beim Rundgang mit Christa Hauenstein vom BRK Haag überzeugen. Foto: Büro Knoblauch (Foto: Büro Knoblauch)In Haag und Umgebung ist die Spendenbereitschaft groß. Davon konnten sich Landtagsabgeordneter Günther Knoblauch und Bürgermeisterin Sissi Schätz beim Rundgang mit Christa Hauenstein vom BRK Haag überzeugen. Foto: Büro Knoblauch (Foto: Büro Knoblauch)

„Blutspenden kann Leben retten“, darauf weist der SPD-Heimatabgeordnete Günther Knoblauch hin. Deshalb hat er die Ehrenamtlichen der BRK-Bereitschaft Haag im Landkreis Mühldorf beim dortigen Blutspendetermin unterstützt.

HAAG IN OBERBAYERN Gemeinsam mit dem Team des Blutspendedienstes des BRK organisieren die Ehrenamtlichen die Spendetermine vor Ort und auch in den drei Landkreisen Altötting, Mühldorf und Traunstein. Und auch dieses Mal war die Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger aus Haag und Umgebung groß.

Davon konnten sich Landtagsabgeordneter Günther Knoblauch und Bürgermeisterin Sissi Schätz beim Rundgang mit Christa Hauenstein vom BRK Haag überzeugen: „Meistens haben wir über 200 Spender pro Termin“, berichtete Hauenstein stolz. „Und vor allem haben wir viele junge Spender“. Auch die Jugend des BRK ist fleißig und unterstützt kräftig bei der Verpflegung der Blutspender.

Spenderblut ist für viele Menschen überlebenswichtig. Jeden Tag werden in Bayern circa 2.000 Blutkonserven benötigt. Derzeit spenden in Bayern laut BRK aber nur etwa sieben Prozent der Bevölkerung, circa 240.000 pro Jahr. Jeder Dritte ist einmal in seinem Leben auf ein Blutprodukt angewiesen. Mit modernen Verarbeitungstechniken können Blutspenden in ihre Bestandteile zerlegt werden und so bis zu drei Patienten helfen.

Die nächsten Blutspendetermine in der Region finden sich im Internet unter www.blutspendedienst.com.


0 Kommentare