07.12.2017, 09:12 Uhr

Informationstag im Landratsamt Leben mit Demenz

Zahlreiche Interessierte besuchten den Informationstag „Leben mit Demenz“ im Landratsamt Mühldorf. (Foto: Landratsamt Mühldorf)Zahlreiche Interessierte besuchten den Informationstag „Leben mit Demenz“ im Landratsamt Mühldorf. (Foto: Landratsamt Mühldorf)

Zahlreiche Interessierte nutzten die Gelegenheit, sich beim Fachtag „Leben mit Demenz“, der am vergangenen Donnerstag im Landratsamt Mühldorf stattfand, über den Umgang mit an Demenz erkrankten Personen zu informieren. Das Gesundheitsamt Mühldorf hatte den Informationstag gemeinsam mit der Fachstelle für Senioren am Landratsamt geplant und durchgeführt.

MÜHLDORF Die Veranstaltung war Teil einer Veranstaltungsreihe zum Thema Seniorengesundheit, die das Gesundheitsamt Mühldorf im Rahmen der diesjährigen Jahreskampagne des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege unter dem Motto „Mein Freiraum. Meine Gesundheit. In jedem Alter.“ organisiert hat.

„Ein Schwerpunkt dieser Kampagne ist die geistige Gesundheit, weshalb wir mit unserem Fachtag über den Umgang mit Demenzerkrankten informieren wollten“, so Sozialpädagogin Anna Fischer, die gemeinsam mit Sigrid Auer von der Fachstelle für Senioren durch das Programm führte. Referent Fritz Schillhuber gab in einem lebendigen Vortrag viele praktische Tipps und Anregungen für Angehörige und Betroffene, um den Umgang mit der Erkrankung im Alltag besser bewältigen zu können. Er machte deutlich, dass Menschen mit Demenz vor allem Menschen brauchen, die sich Zeit für sie nehmen. Da der Umgang mit Betroffenen jedoch häufig äußerst belastend sein, kann betonte der Referent auf einfühlsame Art und Weise, wie wichtig es für Angehörige ist, offen mit der Diagnose umzugehen und sich selbst Unterstützung zu holen.

Im Anschluss an den Vortrag wurden lokale Entlastungs- und Unterstützungsangebote im Landkreis Mühldorf vorgestellt. Irmgard Linz vom Gerontopsychiatrischen Dienst im Landkreis Mühldorf informierte über die Hilfsmöglichkeiten dieser Einrichtung.

Über das Demenzangebot der Klinik Haag i. OB berichtete Petra Oberndorfer. Beatrice Szymansky stellte das Angebot des Mobilen Familienservice Mühldorf vor. In das Angebot des Sozialen Nachbarschaftlichen Netzwerks SoNNe e. V. gab Silvia Wolf Einblicke. Das Café Memory bietet ein Betreuungsangebot für Menschen mit Demenz, so Lisa Haider-Podowski, die dieses Café begleitet. Schließlich informierte Ilona Brunner die Zuhörer stellvertretend für andere stationären Einrichtungen über die Demenzangebote des Heilig-Geist-Spitals der Caritas.

Das wichtige Thema Demenz wird auch weiterhin im Fokus des Landratsamtes Mühldorf stehen. Das Gesundheitsamt und die Fachstelle für Senioren stehen zu Fragen zum Thema Demenz zur Verfügung. Sie erreichen das Gesundheitsamt Mühldorf unter Telefon: 08631/699-509 (Susanne Dichtl). Die Fachstelle für Senioren ist erreichbar unter Telefon: 08631/699-950 (Sigrid Auer).


0 Kommentare