19.04.2020, 18:26 Uhr

Epidemie in Landshut Zahl der stationär behandelten Corona-Patienten sinkt weiter

 Foto: Lakumed Foto: Lakumed

Die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Patienten, die stationär im Krankenhaus behandelt werden müssen, sinkt weiter. Mittlerweile befinden sich 41 Covid-19-Patienten in den Kliniken von Stadt und Landkreis. Zusätzlich müssen 26 Patienten auf den Intensivstationen betreut werden.

Region Landshut. Seit Mitte März wurden in der Region Landshut 838 Fälle festgestellt, wobei 429 Betroffene bereits wieder genesen sind und die häusliche Quarantäne verlassen konnten. 26 Personen sind bislang verstorben, bei denen ein Zusammenhang mit Covid-19 möglich ist. Es wurden bisher 3.317 Kontaktpersonen ermittelt (Stand Sonntag, 16 Uhr).

Von Samstag auf Sonntag hat es in Stadt und Landkreis Landshut sieben neue bestätigte Corona-Fälle gegeben, seit gestern gibt es aber auch sieben weitere Patienten, die die Infektion überstanden haben. Neuinfektionen und Genesene haben sich damit die Waage gehalten.

Unter den Patienten, die derzeit in den Krankenhäusern betreut werden müssen, befinden sich auch vereinzelt Bürger anderer Landkreise.


0 Kommentare