17.04.2020, 15:32 Uhr

Corona-Krise Entspannte Lage in den Lakumed-Krankenhäusern

 Foto: Lakumed Foto: Lakumed

Trotz der steigenden Anzahl an Personen, die mit dem Coronavirus infiziert sind, ist die Zahl der Patienten mit Coronavirus bei den Lakumed-Kliniken stabil. „In unseren Häusern werden derzeit insgesamt 22 Patienten versorgt“, sagt Jakob Fuchs, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender.

Landkreis Landshut. Elf Patienten befinden sich am Krankenhaus Landshut-Achdorf, zehn Patienten am Krankenhaus Vilsbiburg und ein Patient in der Schlossklinik Rottenburg. „Je nach Gesundheitszustand sind die Corona-Patienten auf einer normalen Isolierstation, auf einer Überwachungs-Isolierstation oder in abgetrennten Isolierbereichen auf der Intensivstation untergebracht“, so Fuchs.

Bereits in der Notaufnahme wird der Weg der Corona-Patienten von den übrigen Patienten getrennt. „Damit stellen wir sicher, dass sich die Patientengruppen nicht begegnen und infizieren können“, sagt Fuchs. Da bereits vor einigen Wochen mehr Kapazitäten für Patienten mit Covid-19 geschaffen wurden als bisher benötigt, können in allen Häusern der LAKUMED Kliniken weitere Corona-Patienten aufgenommen werden. Notfall-Patienten und Personen, die aus medizinischen Gründen eine zeitnahe Behandlung benötigen, werden weiterhin kompetent versorgt.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus sind unter www.lakumed.de/coronavirus zu finden.


0 Kommentare