19.03.2020, 17:02 Uhr

Corona-Fälle nehmen zu 86 bestätige Fälle in der Region Landshut

Die neue Test-Station auf dem Messe-Gelände. Foto: LandratsamtDie neue Test-Station auf dem Messe-Gelände. Foto: Landratsamt

Die Screening-Station auf dem Messe-Gelände läuft und die Corona-Fälle werden mehr. Jetzt hat das Landratsamt die aktuellen Zahlen bekannt gegeben. 86 Menschen sind demnach an Covid-19 in der Region erkrankt, aber stabil.

Landshut. Seit dem Mittag wird die Testung konkreter Verdachtsfälle auf die Infektion mit dem Corona-Virus in der Region Landshut weiter intensiviert. Laut Plan sollen bis zu 350 Abstriche genommen werden. Auf getrennten Spuren nehmen drei Ärzte jeweils die Abstriche vor.

Auch hier gilt: Es werden ausschließlich Personen getestet, bei denen ein konkreter Verdachtsfall auf eine Infektion mit dem Corona-Virus besteht. Sie werden von der KVB selbst eingeladen (sofern Sie sich über die Hotline 116 117 gemeldet haben), oder der Test wird über das Gesundheitsamt veranlasst.

In einer ersten Station werden die Personalien geprüft und ob die Person auch testberechtigt ist. Eine Station weiter wird der Abstrich genommen. Die Testperson kann dann wieder nach Hause fahren, sie verlässt das Fahrzeug während der ganzen Prozedur nicht. Die Teströhrchen werden anschließend beschriftet, verpackt und in einem Labor untersucht. Die Ergebnisse werden dann an das Gesundheitsamt gegeben. Die Mitarbeiter dort informieren den Patienten und veranlassen weitere Maßnahmen, sollte der Test eine Corona-Infektion nachweisen.

Betreiber dieser mobilen Screening-Station ist die Kassenärztliche Vereinigung Bayern (KVB), Stadt und Landkreis Landshut stellen Infrastruktur, Material und unterstützen bei der Abwicklung der Tests.

„Nach derzeitigem Stand sind 86 Personen in Stadt und Landkreis Landshut an Corona erkrankt. Sie befinden sich in häuslicher Quarantäne oder in medizinischer Behandlung. Alle Patienten sind stabil“, so das Landratsamt in einer Pressemitteilung.


0 Kommentare