19.03.2020, 09:02 Uhr

Verbreitung in Landshut Bislang 52 bestätigte Corona-Fälle in der Region

 Foto: lev dolgachov/123rf.com Foto: lev dolgachov/123rf.com

Auch in der Region breitet sich das Corona-Virus aus. Am Mittwochabend war bekannt gegeben worden, dass eine Flüchtlingsunterkunft unter Quarantäne gestellt worden ist. Momentan gebe es 52 registrierte Fälle, sagt die Sprecherin des Landratsamtes. Die Zahlen sind allerdings einen Tag alt.

Landshut. Wie viele Fälle es aktuell gebe, konnte Pressesprecherin Carina Weinzierl am Donnerstagvormittag auf Anfrage (8.15 Uhr) nicht sagen. Sie kündigte für den laufenden Tag genauere Informationen an. Die bestätigten Fälle würden sich auf Stadt und Landkreis verteilen.

Einen Schwerpunkt hatte es in Tiefenbach gegeben, wo sich eine Großfamilie und angehörige infiziert hatten. Auch der Fall einer Mitarbeiterin in einer Betreuungseinrichtung in Rottenburg hatte für Aufsehen gesorgt. In Wörth an der Isar war ebenfalls ein älterer Mann erkrankt.

Bei der betroffenen Flüchtlingsunterkunft handelt es sich um die Einrichtung in der Landshuter Porschestraße. Für die Unterkunft ist die Regierung von Niederbayern zuständig.


0 Kommentare