03.07.2019, 13:21 Uhr

Auszeichnung Klinikum Landshut ist eines der besten Krankenhäuser

Das Klinikum in Landshut.Foto: Klinikum  (Foto: Klinikum Landshut)Das Klinikum in Landshut.Foto: Klinikum (Foto: Klinikum Landshut)

Das F.A.Z.-Institut, das zur Verlagsgruppe Frankfurter Allgemeine Zeitung gehört, hat mehr als 2.200 Qualitätsberichte von Kliniken sowie Daten aus Bewertungs- und Befragungsportalen ausgewertet und eine Empfehlungsübersicht zusammengestellt. Zu den Spitzenreitern zählt auch dieses Jahr wieder das Klinikum Landshut. In der Auswertung (Klinikgröße 500 bis 800 Betten) liegt das Klinikum deutschlandweit auf Rang zwölf – innerhalb Bayerns sogar auf dem dritten Platz.

LANDSHUT „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Die überdurchschnittlich hohe Zufriedenheit und Weiterempfehlungsbereitschaft unserer Patienten ist für uns ein besonderer Qualitätsmaßstab“, sagt Geschäftsführer Dr. Philipp Ostwald. Für die Studie „Deutschlands beste Krankenhäuser“ des F.A.Z.-lnstituts wurden aktuelle Qualitätsberichte der Krankenhäuser aus der Patientenperspektive ausgewertet. Die Daten aus den Qualitätsberichten stellte der Gemeinsame Bundesausschuss zur Verfügung. Darüber hinaus flossen Daten aus dem TK-Klinikführer (Techniker Krankenkasse), der „Weissen Liste“ und des Bewertungsportals Klinikbewertungen.de in die Studie ein. Mit Hilfe der Qualitätsberichte und ergänzenden Daten aus Bewertungs- und Befragungsportalen wurde eine Rangliste derjenigen Krankenhäuser erstellt, die aus „emotionaler und sachlicher Sicht“ in ihrem Gesamtangebot glänzen konnten. Die Qualitätsberichte liefern Informationen zur Qualifikation der Mitarbeiter, dem Leistungsspektrum des Krankenhauses, besonderer Geräteausstattung, medizinisch-pflegerischen Angeboten, der Qualität in definierten Leistungsbereichen sowie der Häufigkeit von Komplikationen. Meinungen von Patienten wurden zusätzlich über ein gezieltes Screening der genannten Portale erfasst. Somit wurde eine Vielzahl an Informationsangeboten für die Patienten handhabbar gemacht.

Bewertet werden konnten nach einer Verdichtung der zur Verfügung stehenden Datenbasis insgesamt 1.546 Kliniken. Im Ranking sind nur die Krankenhäuser ausgewiesen, die zu den Top-25 Prozent der jeweiligen Größenklasse gehören. Die Daten der Bewertungsportale flossen in die „emotionale Bewertung“ ein, die im Endergebnis der Bewertung 50 Prozent einnimmt. Gleiches gilt für die Zahlen aus den Qualitätsberichten bei der „sachlichen Bewertung“. Bei allen Datenquellen ging es unter anderem um die Gesamtzufriedenheit und Weiterempfehlung durch die Patienten, die Qualität der medizinischen und pflegerischen Behandlung, Organisation und Service, aber auch die Anzahl der Fachärzte und Pflegekräfte sowie das Hygiene- und Qualitätsmanagement. Insgesamt wurden 403 Kliniken ausgezeichnet. Das Klinikum Landshut liegt in der Größenklasse 500 bis unter 800 Betten auf Rang zwölf. In dieser Kategorie zählen insgesamt 36 Kliniken zu den besten 25 Prozent. Betrachtet man nur Kliniken innerhalb Bayerns, liegt das Klinikum sogar auf Rang 3. Ärztlicher Direktor und Chefarzt Prof. Dr. Stephan Holmer sagt dazu: „Wir sind stolz darauf, hier eine patientennahe, hochqualifizierte Versorgung anzubieten. Umso mehr freut es uns natürlich, dass das auch von den Patienten so wahrgenommen wird.“


0 Kommentare