27.10.2020, 15:06 Uhr

Umzug Start des Baus des Linksherzkatheterlabors in der Goldberg-Klinik

Dr. med. Norbert Kutz, Ärztlicher Direktor GBK, Martin Neumeyer, Landrat und Aufsichtsratsvorsitzender, Dagmar Reich, Geschäftsführerin, und Dipl.-Ing. (FH) Paul Rapp, Bauingenieur ALN Architekturbüro. Foto: Goldberg-Klinik/WitzmannDr. med. Norbert Kutz, Ärztlicher Direktor GBK, Martin Neumeyer, Landrat und Aufsichtsratsvorsitzender, Dagmar Reich, Geschäftsführerin, und Dipl.-Ing. (FH) Paul Rapp, Bauingenieur ALN Architekturbüro. Foto: Goldberg-Klinik/Witzmann

An der Goldberg-Klinik in Kelheim konnte man am Dienstag, 27. Oktober, eine spektakuläre Baumaßnahme miterleben: Die drei Gebäudemodule à 4 Tonnen für Interims-Anmeldung und -Wartebereich der Bestandsnotaufnahme wurden per Kran an ihre Plätze in den Innenhof gehoben. In den freiwerdenden Räumen des A-Baus entsteht das neue Linksherzkatheterlabor, im wahrsten Sinne des Wortes ein Herzstück der Weiterentwicklung der kardiologischen Versorgung an der Goldberg-Klinik.

Kelheim. Ab 23. November bis zum Start der neuen Notaufnahme in Ebene 5 des gerade entstehenden neuen B-Baus dient das Modulgebäude als Anmeldung und Wartebereich für Patienten mit ernsten gesundheitlichen Problemen, die in der Notaufnahme Hilfe suchen.

Geschäftsführerin Dagmar Reich erklärt: „Die vorübergehende Verlagerung der Anmeldung und des Wartebereichs unserer Notaufnahme wird man im laufenden Betrieb zwar merken, die Goldberg-Klinik bleibt aber rund um die Uhr eine verlässliche Anlaufstelle für Menschen, die bei einem medizinischen Notfall Hilfe suchen. Ab Sommer 2021 dann in den modernen Räumen des neuen B-Baus.“

Landrat und Aufsichtsratsvorsitzender Martin Neumeyer erläutert: „Der Einsatz eines riesigen Baukrans, der die einzelnen Baumodule an ihren Platz gesetzt hat, war nicht nur ein spektakulärer Anblick. Durch die schnelle und effiziente Errichtung des Modulgebäudes können wir schon bald mit dem Bau des Linksherzkatheterlabors starten. Diese mit hochmoderner Medizintechnik ausgestatteten Räume ermöglichen es dem Team der Kardiologie um unseren neuen Chefarzt Prof. Dr. med. Marcus Fischer in enger Kooperation mit der Uniklinik Regensburg ab Sommer 2021 die Linksherzkatheteruntersuchung vor Ort auch am Standort Kelheim anzubieten. Ein wichtiger Schritt, um eine hochmoderne Kardiologie in der Goldberg-Klinik zu etablieren – zum Wohl der Bewohner der Region.“


0 Kommentare