14.07.2020, 13:54 Uhr

Pandemie Ein weiterer Coronavirus-Fall im Landkreis Kelheim

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Bisher sind insgesamt im Landkreis Kelheim 472 positive Fälle (plus einer zum Vortag) registriert und 34 Personen verstorben (Stand: Ablauf 13. Juli, Quelle: Gesundheitsamt Kelheim).

Landkreis Kelheim. Die gute Nachricht des Tages: 426 Personen (keine Veränderung zum Vortag) wurden seit Bekanntwerden des ersten Falls im Landkreis Kelheim am 9. März aus der häuslichen Quarantäne entlassen und gelten damit als genesen. Das heißt, circa 90 Prozent der bisher Infizierten sind bereits wieder gesund!

Die aktiven Corona-Fälle im Landkreis Kelheim belaufen auf insgesamt elf (Stand: 12. Juli) und verteilen sich auf die Gemeinden wie folgt:

In der Goldberg-Klinik Kelheim GmbH und der Ilmtalklinik GmbH, Krankenhaus Mainburg, werden alle Patienten einem Screening auf Symptome der Erkrankung Covid 19 unterzogen. Bei Auffälligkeiten erfolgt eine PCR-Testung auf Sars-CoV-2. Die Behandlung wird dann unter den entsprechenden Isolationsbedingungen durchgeführt.

Auch gibt das Landratsamt Kelheim bekannt, dass weiterhin das Bürgertelefon des Landratsamtes von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und am Freitag von 8 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 09441/ 2073112 besetzt ist. Des Weiteren weist das Landratsamt darauf hin, dass die Bayerische Staatsregierung eine Corona-Hotline eingerichtet hat. Die Telefonnummer 089/ 122220 ist täglich, auch an den Wochenenden, von 8 bis 18 Uhr erreichbar.


0 Kommentare