21.04.2020, 21:13 Uhr

Bereits 714 Personen getestet Appell an die Bevölkerung, die Abstrichzentren in Kelheim und Mainburg in Anspruch zu nehmen

 Foto: LRA Kelheim Foto: LRA Kelheim

Das Landratsamt Kelheim, die Goldberg-Klinik Kelheim GmbH und die Ilmtalklinik GmbH in Mainburg bitten die Bevölkerung, die Corona-Teststationen an den Standorten Mainburg und Kelheim weiterhin in Anspruch zu nehmen.

Landkreis Kelheim/Pressemitteilung. Bislang wurden bereits 714 Personen getestet. Die Testungen an den Abstrichzentren wurden sehr gut angenommen. Auch war zu jeder Zeit ein reibungsloser Ablauf gegeben.

„Es ist von enormer Bedeutung, dass die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises bei grippeartigen Symptomen (Husten, Schnupfen, Fieber, Luftnot) telefonischen Kontakt mit Ihrem Arzt aufnehmen, der dann anschließend über die Durchführung eines Testes für den Patienten entscheidet“, so Dr. Alexander Werner, Leiter des Gesundheitsamtes in Kelheim.

Auch Landrat Martin Neumeyer wendet sich mit der Bitte an die Bevölkerung, das Angebot zu nutzen: „Seit 24. Mäsrz haben das Landratsamt Kelheim und die beiden Kliniken des Landkreises in Eigenregie innerhalb kürzester Zeit die Teststationen in Betrieb genommen. Seitdem wurden bereits viele Mitbürgerinnen und Mitbürger getestet. Bitte nutzen Sie auch weiterhin die Möglichkeit der Testung!“

Im Vorfeld kam es an anderen Stellen zu sinnlosen Aggressionen und einem inakzeptablen Verkehrschaos, was dazu führte, dass die Probenentnahme unmittelbar wieder eingestellt werden musste. Sicherheitsdienst und Polizei sind an beiden Kliniken vor Ort. „Bitte haben Sie Verständnis, dass wir im Interesse aller Bürger des Landkreises die Vorgaben strikt einhalten und durchsetzen.“


0 Kommentare