15.03.2020, 16:46 Uhr

Coronavirus Appell des Landratsamtes Kelheim – Kinder nicht zu den Großeltern bringen!

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Die Koordinierungsstelle im Landkreis bespricht sich täglich und stimmt die zu treffenden Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung ab.

Landkreis Kelheim. Das Bürgertelefon unter der Rufnummer 09441/ 207-3112 ist seit Samstag eingerichtet. Bisher gingen circa 250 Anrufe ein. Die Bereitschaftsdienste sind sehr gut vorbereitet und die medizinische Versorgung ist gewährleistet.

Lehrschwimmhallen und landkreiseigene Sportstätten

Bitte beachten, dass die landkreiseigenen Schwimm- und Turnhallen sowie die landkreiseigenen Sportstätten seit 14. März geschlossen sind.

Anzahl der bestätigten Fälle

Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Landkreis Kelheim beträgt aktuell sechs. Die betroffenen Personen stammen aus dem südlichen Landkreis.

Schließungen der Schulen und Betreuungseinrichtungen

„Wir möchten die Bevölkerung darauf hinweisen, dass gerade die Schließungen der Schulen, Kindergärten und Kindertagesstätten dazu verleiten, mit den Kindern die Großeltern zu besuchen oder die Kinder dort unterzubringen. Bitte tun Sie das nicht!“ Während junge Menschen fast nie von schweren Verläufen der Coronavirus-Erkrankung betroffen sind besteht mit steigendem Alter, insbesondere für Menschen über 70 Jahre ein zunehmendes Risiko für einen schweren, auch tödlichen Verlauf. Da auch äußerlich völlig gesunde Menschen ansteckend sein können, ist die unbemerkte Übertragung von Kindern auf alte Menschen häufig und muss unbedingt vermieden werden. „Unterstützen Sie ältere Menschen in ihrer Nähe so, dass diese Kontakte mit anderen Menschen minimieren können. Bieten Sie Ihre Hilfe an, indem Sie für sie einkaufen oder Besorgungen auf Ämtern und Behörden machen. Telefonieren Sie mit ihnen um ihnen die Notwendigkeit der Einsamkeit zu erklären und helfen Sie Ihnen, so diese zu überwinden.“


0 Kommentare