12.02.2020, 12:45 Uhr

Genießen im Café Memory Caritas bietet entspannte Betreuung für Demenzkranke an

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Ein kleiner „Ratsch“ mit dem Nachbarn über den Gartenzaun, mit dem Fahrrad in die Stadt ins Lieblingskaffee oder der sonntägliche Kirchenbesuch — viele Menschen lieben ihre Routine, und das lässt auch im Alter nicht nach.

Landkreis Kelheim. Doch was ist, wenn plötzlich die Diagnose Alzheimer im Raum steht? Vieles verändert sich, aber das Betreuungsangebot Café Memory der Caritas Kelheim lässt ein wenig Norm für alle Betroffenen zu. In Abensberg, Bad Abbach und Mainburg können demenzkranke Menschen deswegen gemeinsam mit einer Fachkraft und ausgebildeten Ehrenamtlern Zeit verbringen

Die Teilnahme am Café Memory ermöglicht demenzkranken Menschen in einem geschützten Bereich sich außerhalb der eigenen vier Wände aufzuhalten. Ziel der Gruppe ist es, den erkrankten Personen in gemütlicher Atmosphäre die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Ein festes Rahmenprogramm bietet die nötige Sicherheit. Durch die gemeinsame Beschäftigung erfährt der erkrankte Mensch die für ihn so wichtige Wertschätzung. Darüber hinaus wird dem pflegenden Angehörigen mit dem Angebot ein Stück Freiheit im Pflegealltag zurückgegeben — eine Win-win-Situation vom Feinsten. Die im Vorfeld geschulten ehrenamtlichen Helfer samt Fachkraft sind das Herzstück des Cafés Memory — sie sorgen für die Gäste und verhelfen zu einer angenehmen wie auch stressfreien Atmosphäre

So also kommen einmal in der Woche Demenzkranke in den Caritas-Sozialstationen Abensberg, Bad Abbach und Mainburg zusammen, trinken Kaffee und lassen sich dabei ihren Kuchen schmecken, unterhalten sich oder unternehmen hin und wieder auch Ausflüge. Anders ist es jedoch allemal, denn niemand erwartet von den Teilnehmern, dass sie langen Gesprächen folgen oder sich Details merken müssen – sie dürfen ganz sie selbst sein. Mit organisierten Ausflügen kommen die an Demenz Erkrankten unter Menschen und können so die Teilhabe an der Gesellschaft erleben. Die Kosten können bis zu 125 Euro im Monat über die Krankenkasse abgerechnet werden.

Interessierte können Betreuungszeiten und weitere Informationen bei Stephanie Bader, Fachstelle für pflegende Angehörige, erfragen unter der Telefonnummer 09443/ 918 42 25.


0 Kommentare