25.11.2019, 08:28 Uhr

Angebot des Bezirks Niederbayern Im Landratsamt Kelheim gibt es jetzt Beratungstage rund um die Pflege kranker Angehöriger

Landrat Martin Neumeyer, Nicole Bayer, Bezirksrätin Hannelore Langwieser und stellvertretender Sachgebietsleiter des Sozialamts, Christoph Dietl. (Foto: Marcus Dörner, LRA Kelheim)Landrat Martin Neumeyer, Nicole Bayer, Bezirksrätin Hannelore Langwieser und stellvertretender Sachgebietsleiter des Sozialamts, Christoph Dietl. (Foto: Marcus Dörner, LRA Kelheim)

Mit dem Bayerischen Teilhabegesetz I wurde ab Januar 2019 die Zuständigkeit für die Hilfe zur ambulanten Pflege von den Landkreisen und kreisfreien Städten auf die bayerischen Bezirke übertragen. Damit liegt die Hilfe – sowohl zur stationären, als auch ambulanten Pflege – in deren Verantwortungsbereich. Im Zuge dessen bi

KELHEIM Seit Anfang des Jahres bietet die Sozialverwaltung des Bezirks Niederbayern eine „Pflegeberatung“ an, bei der sich pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige über ihnen zustehende Leistungen im Rahmen der Sozialhilfe, Elternunterhalt, den Einsatz von Vermögen und so weiter informieren können. Bei dieser sogenannten „Erstberatung“ geht es um die rechtliche beziehungsweise finanzielle Seite der Pflegebedürftigkeit – nicht zu verwechseln mit der Beratung der Pflegekassen.

Schritt für Schritt wird die Pflegeberatung des Bezirks nun in den einzelnen Landkreisen aufgebaut. Die Kreisverwaltungsbehörden stellen dem Bezirk hierfür kostenlos Räumlichkeiten zur Verfügung. Auch im Landkreis Kelheim werden Beratungstage angeboten. Bezirksrätin Hannelore Langwieser traf sich mit Landrat Neumeyer kürzlich vor Ort.

„Die Pflegebedürftigkeit von nahestehenden Menschen stellt die Betroffenen selbst und deren Angehörige oft vor große Herausforderungen, viele Fragen stehen plötzlich im Raum. Ein erster Schritt zur Hilfe kann hier die sogenannte ‚Erstberatung‘ im Rahmen des Pflegeberatungsangebotes des Bezirks Niederbayern sein. Der Landkreis Kelheim stellt gerne die Räumlichkeiten für die regelmäßig stattfindenden Beratungstage zur Verfügung. Bitte nehmen Sie dieses kostenlose Angebot in Anspruch, wenn Sie Fragen bei Pflegebedürftigkeit haben“, so Landrat Martin Neumeyer.

„Hilfesuchende werden kompetent beraten und die Gespräche absolut vertraulich behandelt“, betonte Bezirksrätin Hannelore Langwieser.

Termine gibt es nach Vereinbarung unter der Telefonnummer 0871/ 97512-450 oder per Mail an pflegeberatung@bezirk-niederbayern.de. Der nächste Beratungstermin findet am Montag, 16. Dezember, im Landratsamt Kelheim statt. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.bezirk-niederbayern.de.


0 Kommentare