22.10.2019, 11:17 Uhr

15 Jahre Fybromyalgie Sonnenschein Aktionstage an der Goldberg-Klinik – Fachvorträge und Vorstellung von Selbsthilfegruppen im Landkreis

(Foto: Goldberg-Klinik)(Foto: Goldberg-Klinik)

Kürzlich fanden zwei Aktionstage zu wichtigen Gesundheitsthemen in der Goldberg-Klinik in Kelheim statt. Am 17. Oktober informierte das Hygieneteam der Goldberg-Klinik um Ute Dautermann über die Notwendigkeit einer gründlichen und professionellen Händedesinfektion, um die Weiterverbreitung und Ansteckung mit potenziell gefährlichen Viren wie dem Noro-Virus zu verhindern. Mitarbeiter und viele interessierte Besucher konnten unter anderem unter UV-Licht kontrollieren, wie gründlich sie ihre Hände mit Desinfektionsmittel gereinigt hatten. Am 18. Oktober waren die Selbsthilfegruppen des Landkreises zu Gast in der Goldberg-Klinik. Besucher konnten sich an Ständen ein Bild über die Angebote der einzelnen Gruppen machen. Darüber hinaus sprachen Experten zu wichtigen Themen.

KELHEIM Dagmar Reich, Geschäftsführerin der Goldberg-Klinik, wies in ihrer Begrüßung auf die Bedeutung der Arbeit der Selbsthilfegruppen hin: „Es gibt uns ein gutes Gefühl, wenn wir wissen, dass es außerhalb des Krankenhauses in der Region ein stabiles Netzwerk gibt, das Patientinnen und Patienten im Alltag Unterstützung und Hilfestellung bietet.“

Oberärztin Sigrun Feuerer, Leiterin der Schmerztherapie an der Goldberg-Klinik, informierte unter dem Titel „Chronische Schmerzen – Leiden ohne Ende?“ über das umfangreiche Programm der multimodalen Schmerztherapie an der Goldberg-Klinik. Oberarzt Dr. med. Peter Geisler, Leiter des Schlafmedizinischen Zentrums des Bezirksklinikums Regensburg, berichtete über verschiedene Aspekte von Schlafstörungen, über Untersuchungen im Schlaflabor und erklärte den Besuchern, wie unsere innere Uhr funktioniert. Peter Westermeier, Rentenberater, erläuterte den Themenkomplex Rente und Erwerbminderungsrente.

Den Abschluss der sehr gut besuchten Veranstaltung bildete die Ehrung der Mitglieder der Selbsthilfegruppe „Fybromyalgie Sonnenschein Kelheim“ anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Gruppe. Die Ehrung wurde vom Chor „Die Silberdisteln“ aus Painten musikalisch begleitet. Landrat und Aufsichtsratsvorsitzender der Goldberg-Klinik, Martin Neumeyer, ließ es sich nicht nehmen, persönlich zu gratulieren. Weitere Ehrengäste waren Sabine Melbig, Geschäftsführerin Stadtwerke Kelheim, Franz-Peter Sichler, Vorsitzender des Direktionsbeirates AOK Kelheim, Daniel Wochinger, Geschäftsstellenleiter Kreissparkasse Kelheim und der stellvertretende Vorsitzende des Fibromyalgie Vereins Bayern e.V., Stefan Duschl. Die Jubilare bekamen einen schönen Blumenstrauß und eine Tasse vom Landkreis Kelheim zur Erinnerung an ihren Ehrentag. Die Mitglieder der SHG Fibromyalgie überreichten dem Landrat eine Urkunde für seine politische Unterstützung. Landrat Martin Neumeyer sagte: „Ich möchte allen Aktiven in den Selbsthilfegruppen herzlich für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement danken. Sie sind ein unverzichtbarer Teil der Gesundheitsfürsorge in unserem Landkreis und für die Betroffenen eine große Hilfe im Umgang mit ihrer Krankheit.“


0 Kommentare