12.04.2019, 23:43 Uhr

Kreiswettbewerb Erfolgreicher Wettkampf des Jugendrotkreuzes im Landkreis Kelheim

Alle Teilnehmer des JRK-Kreiswettbewerbes im Abensberger Aventinum. (Foto: BRK/Irene Müller)Alle Teilnehmer des JRK-Kreiswettbewerbes im Abensberger Aventinum. (Foto: BRK/Irene Müller)

Sieben Gruppen aus Kelheim, Painten, Langquaid, Mainburg und Abensberg zeigten am Samstag, 5. April, beim Kreiswettbewerb des Jugendrotkreuzes im Abensberger Aventinum ihr Können. Viele Monate hatten die Kinder und Jugendlichen für diesen Tag in den Gruppenstunden geübt.

ABENSBERG Die Teilnehmer zwischen sechs und 27 Jahren, aufgeteilt in vier Altersgruppe, hatten in verschiedenen Stationen, unter anderem Erste Hilfe in Therorie und Praxis, ihr Wissen testen können. So mussten beispielsweise Bauchschmerzen, ein Schlaganfall und diverse kleinere Wunden behandelt werden. Das Wissen zur Geschichte des Roten Kreuzes wurde abgefragt und zur Abwechslung gab es viel Spielerisches und Kreatives, zum Beispiel die Station „Schlaubayer“ mit Ergänzen von Liedtexten, und bei der „Fun&Aktion“-Station das Ertasten von Materialien.

Stellvertretender BRK-Vorsitzender Willi Dürr konnte mit der dritten Bürgermeisterin Traudl Schretzlmeier und dem stellvertretenden Leiter Rettungsdienst Klaus Fuhrmann, gemeinsam mit den beiden Leiterinnen der Jugendarbeit Annabelle Engler und Andrea Forster die Medaillen überreichen, sie übermittelten den Dank an alle Beteiligten für die Organisation des Wettbewerbes sowie an die Stadt Abensberg für die kostenlose Überlassung der Räumlichkeiten. Die JRKler waren sich einig, dass sie sich auch im nächsten Jahr wieder treffen zum gemeinsamen Kräftemessen beim JRK-Wettbewerb. Die Sieger der vier Stufen vertreten den Kreisverband Kelheim auf dem Bezirkswettbewerb vom 24. bis zum 26. Mai in Furth im Wald.

In den verschiedenen Altersstufen gab es folgende Gewinner: In der Stufe Bambini (sechs bis neun Jahre) siegte die Gruppe aus Painten. In der Stufe I (zehn bis zwölf Jahre) siegte die Gruppe aus Abensberg. Die Gruppen aus Mainburg siegten in der Stufe II (13 bis 16 Jahre) und Stufe III (17 bis 27 Jahre). Besonders spannend war die Verkündung der Gewinnergruppe des Erste-Hilfe-Pokals, hier siegte die Bambinigruppe aus Painten mit 119,5 Punkten vor der Stufe 1 aus Painten (110,5 Punkte) und der Stufe 2 aus Mainburg mit 108,5 Punkten.


0 Kommentare