13.12.2018, 22:05 Uhr

„Aushängeschild“ Die Goldberg-Klinik nimmt die erweiterte und neugestaltete Notaufnahme in Betrieb

(Foto: Goldberg-Klinik/Matthias Witzman)(Foto: Goldberg-Klinik/Matthias Witzman)

Am Donnerstagnachmittag, 13. Dezember, eröffnete Aufsichtsratsvorsitzender und Landrat Martin Neumeyer zusammen mit der Geschäftsführung und dem Leiter der Notaufnahme, PD Dr. med. Michael Reng, die neugestaltete und erweiterte Notaufnahme der Goldberg-Klinik.

KELHEIM Es gibt viele Verbesserungen, die sowohl die räumliche als auch die organisatorische Struktur der Notaufnahme betreffen. Unter anderem wurden die Einrichtung der Räume der früheren chirurgischen Ambulanz erneuert und weitere Untersuchungsräume geschaffen. Ein interdisziplinärer Stützpunkt erweitert außerdem die Anmeldung der Notaufnahme. Bereits seit Februar 2018 hatte die neue Abklärungseinheit für Patienten, die im laufenden Behandlungsprozess der Notaufnahme waren, geöffnet.

Auch beim Personaleinsatz im Team wurden Anpassungen umgesetzt: Die Anmeldung der Notaufnahme ist seit geraumer Zeit rund um die Uhr besetzt. Auch arbeiten die Pflegekräfte der Notaufnahme jetzt im 3-Schicht-Betrieb und nicht mehr wie früher im teilweisen Bereitschaftsdienst.

Martin Neumeyer freut sich: „Die neue erweiterte Notaufnahme garantiert eine bestmögliche Akut-Versorgung der Patienten, bis wir in ca. 3 Jahren die Notaufnahme im komplett neu errichteten B-Bau eröffnen werden. Die Investitionen sind jeden Cent wert. Sie sind ein sichtbares Zeichen dafür, dass wir die Bauzeit des B-Baus nicht einfach nur ‚überbrücken‘, sondern unsere Behandlungsqualität auch zwischenzeitlich kontinuierlich verbessern wollen.“

PD Dr. med Michael Reng: „Die wohnortnahe Notfallversorgung ist ein unverzichtbarer Baustein der Daseinsfürsorge. Das merkt jeder spätestens dann, wenn man selbst oder einer der Angehörigen von einer plötzlichen, schweren Erkrankung oder einem Unfall betroffen wird. Zusammen mit den niedergelassenen Kollegen der Bereitschaftspraxis stehen wir an 24 Stunden des Tages und 7 Tagen der Woche zur Diagnostik und Behandlung aller akuten Notfälle - von der Kopfplatzwunde bis zum Schlaganfall, vom Wespenstich bis zur Reanimation - bereit.“

Dagmar Reich: „Die Notaufnahme ist ein Aushängeschild – jetzt auch unserer Klinik. Die nicht unerheblichen Investitionen in den Umbau zusammen mit dem kürzlich gestarteten Programm zur Personalgewinnung ‚10plus10‘ unterstreichen unsere Stärken: schnelle Hilfe vor Ort im Notfall und intensive, individuelle Versorgung unserer Patienten.“


0 Kommentare