27.05.2018, 21:14 Uhr

Großzügige Spende Frauengruppe Kelheimwinzer unterstützt Verein „Zweites Leben“

Rosina Scheuerer, Margit Adamski, Marianne Rengstl. (Foto: Sanela Spahic)Rosina Scheuerer, Margit Adamski, Marianne Rengstl. (Foto: Sanela Spahic)

Elf Frauen stark ist die Frauengruppe Kelheimwinzer – Marianne Rengstl, Rosina Scheuerer, Ilse Winter, Elisabeth Karl, Christa Karl, Anni Schlauderer, Gisela Neuner, Jutta Damm, Helga Menzer, Hildegard Schwindl und Rosa Lohr stellten in kreativer handwerklicher Feinarbeit 500 Palmbüschel und 60 Palmkränzchen her, die sie am Palmsonntag beim Allersdorfer Frauenbergmarkt erfolgreich verkauft haben.

KELHEIM/REGENSBURG Marianne Rengstl und Rosina Scheuerer übergaben stellvertretend für die gesamte Frauengruppe Kelheimwinzer den Erlös von 1.000 Euro an die Schwatzmeisterin Margit Adamski vom Verein „Zweites Leben“.

Der Verein „Zweites Leben“ fördert und unterstützt Menschen, die an einer erworbenen Schädel-Hirn-Verletzung (MeH) erkrankt sind. Der Verein hilft bei Wiedereingliederung, wenn andere Möglichkeiten der Hilfe nicht gegeben sind. Das neue große Projekt, ein Wohnhaus für Betroffene zu bauen ist kurz vor dem Start. Mit Hilfe von vielen Spenden wird es dem Verein gelingen, dieses weitere Millionenprojekt zu realisieren.

Margit Adamski bedankte sich herzlich für diesen weiteren hilfreichen Baustein. Die Frauengruppe Kelheim-Winzer ist bereits wiederholter Unterstützer.


0 Kommentare