19.02.2018, 12:49 Uhr

Seelische Gesundheit Achtsamer durchs Leben gehen – so geht‘s!

(Foto: antonioguillem/123rf.com)(Foto: antonioguillem/123rf.com)

Wer kennt es nicht, dass man aufgrund der vielen Verpflichtungen den Blick für das Wesentliche, für sich selbst und die Umgebung verliert? In der Achtsamkeitsgruppe der Caritas Kelheim soll durch Übungen erreicht werden, dass man mit den täglichen Herausforderungen besser zurechtkommt, indem der Fokus auf dem Hier und Jetzt liegt.

MAINBURG Um dies einzuüben, bietet die Beratungsstelle für seelische Gesundheit der Caritas Kelheim eine Achtsamkeitsgruppe in Mainburg an. Achtsamkeit als besondere Form der Aufmerksamkeit meint eine innere Haltung. Diese zeichnet sich dadurch aus, dass man die aktuelle Situation bewusster und möglichst wertfrei wahrnehmen kann.

Die Achtsamkeitsgruppe startet am 13. März und findet anschließend in der Regel jeden ersten Dienstag im Monat von 15 bis 16.30 Uhr im Gruppenraum des Caritas-Sozialzentrums in Mainburg, Maurer-Jackl-Weg 10, statt. Sie ist offen für alle, die Interesse an angeleiteten Übungen haben, die die Achtsamkeit stärken. Dazu zählen zum Beispiel Atemübungen, Meditationen und Einheiten speziell für die fünf Sinne. Ziel ist es, dass jeder für sich die Konzentration auf den jeweiligen Augenblick legen und dies langfristig auch im Alltag umsetzen kann. Denn: „Du kannst die Wellen nicht stoppen, aber du kannst lernen zu surfen.“ (Jon Kabat-Zinn, Wegbereiter der Achtsamkeit)

Bei Fragen und für die Anmeldung melden Sie sich bitte bei der Beratungsstelle für seelische Gesundheit unter der Telefonnummer 09441/ 50 07 26. Weitere Informationen, aktuelle Angebote und Wissenswertes finden sich im Internet unter www.caritas-kelheim.de.


0 Kommentare