09.11.2020, 17:22 Uhr

Volle Maskenpflicht: Schluss mit der Ausnahmeregelung

„Maske auf“ gilt für Grundschüler jetzt im Landkreis Erding auch am Platz. F.: 123rf„Maske auf“ gilt für Grundschüler jetzt im Landkreis Erding auch am Platz. F.: 123rf

Die Staatsregierung hat aufgrund des erhöhten Infektionsgeschehens entschieden, keinerlei Ausnahmeregelungen mehr zuzulassen.

Lkrs. Erding. In Bezug auf die vor den Ferien im Landkreis Erding ausgesetzte Maskenpflicht lässt die Regierung von Oberbayern nunmehr keine weiteren Ausnahmegenehmigungen zu. Das heißt: Seit dem heutigen Montag gilt auch für Grundschüler im Landkreis Erding zusätzlich zu den bisherigen Regelungen Maskenpflicht am Platz. Landrat Martin Bayerstorfer bedauert diese Entscheidung, denn nach wie vor sind im Landkreis Erding nahezu keine Ansteckungen im Bereich der Grundschulen zu verzeichnen. Seit Beginn der Pandemie im März haben sich insgesamt 33 Kinder im Grundschulalter zwischen 6 und 10 Jahren im gesamten Landkreis Erding mit dem Coronavirus infiziert, das entspricht lediglich 2 Prozent aller Positiv-Getesteten. Die Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sieht aufgrund des gestiegenen Infektionsgeschehens weitere Verschärfungen vor. In einer Videokonferenz der oberbayerischen Landräte und Oberbürgermeister zusammen mit Regierungspräsidentin Maria Els am Donnerstag wurde die Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung kommuniziert, dass künftig leider keine allgemeinen Ausnahmegenehmigungen mehr erteilt werden, sprich die Maskenpflicht auch an den Grundschulen künftig einheitlich Pflicht ist. Ausnahmen werden nur in begründeten persönlichen Einzelfällen erteilt.

Unterdes ist in einer Asylunterkunft im Stadtbereich Erding ein Covid-19-Fall aufgetreten. Am morgigen Dienstag erfolgt eine Reihentestung sämtlicher BewohnerInnen. Nach einer Reihentestung in einem Betrieb in Taufkirchen/Vils sind insgesamt 36 positive Fälle ermittelt worden. 109 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne.

Zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding sind seit Freitag insgesamt 97 neue Fälle hinzugekommen. Die Zahl der bestätigten Fälle steigt damit auf 1.576. In den vergangenen sieben Tagen gab es damit im Landkreis Erding auf 100.000 Einwohner bezogen 233,3 Neu-Infizierte (sog. 7-Tage-Inzidenz), genesenen sind 1.197 Personen. 367 Personen gelten derzeit als infiziert (Freitag: 336). Im Klinikum Landkreis Erding werden aktuell 15 Covid-19-Patienten behandelt, fünf davon auf der Intensivstation.