19.03.2020, 15:06 Uhr

Ministerium mit traurigen Zahlen Zwei Corona-Tote aus dem Landkreis Freising

Am Donnerstag wurden die ersten beiden Corona-Todesfälle aus dem Landkreis Freising veröffentlicht.  Foto: 123rf.comAm Donnerstag wurden die ersten beiden Corona-Todesfälle aus dem Landkreis Freising veröffentlicht. Foto: 123rf.com

Das bayerische Gesundheitsministerium hat am Donnerstag über sechs weitere bestätigte Coronavirus-Todesfälle in Bayern informiert. Darunter befinden sich auch zwei Seniorinnen aus dem Landkreis Freising – eine 87-Jährige und eine 80-Jährige.

Freising. Ein Ministeriumssprecher teilte in München mit, dass es sich nach Angaben des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) bei den Verstorbenen um eine 69-jährige Patientin aus dem Landkreis Oberallgäu, eine 86-jährige Patientin aus dem Landkreis Traunstein sowie um einen 80-jährigen Patienten aus dem Landkreis Weilheim-Schongau und einen 99-jährigen Patienten aus Würzburg handelt.

Außerdem wurden zwei Todesfälle aus dem Landkreis Freising mitgeteilt: Bei diesen Verstorbenen handelt es sich um eine 80-jährige Patientin und einen 87-jährigen Patienten.

Damit gibt es in Bayern derzeit insgesamt 13 Coronavirus-Todesfälle.


0 Kommentare