15.11.2018, 18:42 Uhr

Auf Vorschlag von Landrat Bayerstorfer Klinikum Landkreis Erding unter neuer Leitung

(Foto: Klinikum Lkrs ED)(Foto: Klinikum Lkrs ED)

Ab 1. Januar neue Führungsspitze berufen

ERDING Der Verwaltungsrat des Klinikums Landkreis Erding hat in seiner Sitzung vom 14. November 2018 auf Vorschlag von Landrat und Verwaltungsratsvorsitzender Martin Bayerstorfer beschlossen, zum 1. Januar 2019 PD Dr. Lorenz Bott-Flügel als Ärztlichen Direktor und Prof. Dr. Jörg Theisen als Stellvertretenden Ärztlichen Direktor zu berufen. Die beiden lösen damit Prof. Dr. Gerhard Konrad und Prof. Dr. Rudolf L. Riepl ab.

„Prof. Konrad und Prof. Riepl haben in den vergangenen Jahren viel für das Klinikum getan“, dankte Martin Bayerstorfer dem bisherigen Ärztlichen Direktorenteam. „Aber es ist Zeit für einen Neuanfang im Klinikum. Dazu gehört auch, auf der Position der Ärztlichen Direktoren für Änderungen zu sorgen, um frischen Wind und neue Ideen zu verstärken. Daher habe ich nach interner Rücksprache mit allen Beteiligten dem Verwaltungsrat vorgeschlagen, ab dem 1. Januar PD Dr. Bott-Flügel und Prof. Dr. Theisen als neue Ärztliche Direktoren einzusetzen.“

Auch mit dem neuen Ärztlichen Direktorenteam wird etwas beibehalten, das sich nach Meinung aller bewährt hat: die Kombination aus Innerer Medizin und Chirurgie auf diesen Positionen. PD Dr. Bott-Flügel ist Chefarzt der Inneren Medizin mit Schwerpunkt Kardiologie und Pneumologie; er ist seit November 2010 am Klinikum Landkreis Erding und seit Anfang 2014 Chefarzt. Prof. Theisen ist Chefarzt der Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie und hat erst im September letzten Jahres am Erdinger Haus seine Tätigkeit aufgenommen. Die Position als Ärztlicher bzw. Stellvertretender Ärztlicher Direktor ist eine zusätzliche, ehrenamtliche Aufgabe zu denen eines Chefarztes.

Landrat Martin Bayerstorfer gratulierte den beiden neuen Ärztlichen Direktoren Bott-Flügel und Theisen. „Ich wünsche beiden ein erfolgreiches Wirken zum Wohle der Patienten und Mitarbeiter.“


0 Kommentare