28.11.2018, 11:41 Uhr

50plus Angebote für die Generation der Beatles

Übungsleiterin Gerda Bachl-Staudinger zeigt, dass Alltagbewegung auch Spaß macht. (Foto: aelf-dg)Übungsleiterin Gerda Bachl-Staudinger zeigt, dass Alltagbewegung auch Spaß macht. (Foto: aelf-dg)

Netzwerk Generation 55plus trifft sich zur Information und zum Austausch.

DEGGENDORF Kürzlich hatte das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Netzwerkmitglieder und Interessierte zum Thema „Netzwerk Generation 55plus - Rückblick und Vorschau auf das Angebot für Genuss und Bewegung mitten im Leben“ zu einem Arbeitstreffen eingeladen.

Zum Start in die Tagung begrüßte kommissarischer Behördenleiter Walter Schubach die Anwesenden und verwies auf die angesprochene Zielgruppe als die Generation der Beatles und 68er, die sich selbst so gar nicht als Senioren wahrnimmt. „Doch die aktuelle demographischen Situation und Entwicklung, nicht nur im Landkreis Deggendorf, erfordere Handlungsbedarf“, so Maria Boyen, zuständig für das Netzwerk am Amt. Die zu erwartende lange Lebenszeit stellt eine Herausforderung dar. Diese greift das Netzwerk Generation 55plus auf mit seinen präventiven Angeboten zur Lebensstiländerung: bewusste, angepasste aber genussvolle Ernährung und mehr Bewegung, vor allem Alltagsbewegung.

Ansatz des Staatsministeriums wird umgesetzt

Innerhalb des Konzepts Ernährung in Bayern wird mit dieser Aufgabe ein weiterer Ansatz des Staatsministeriums für Ernährung umgesetzt: Lebensstil und Alter. Die Angebote für diese Zielgruppe geben Impulse für einen die Gesundheit fördernden Lebensstil und wollen zum Überdenken eigener Gewohnheiten anregen. „Alltagstauglichkeit und Praxisbezug liegen uns am Herzen“, meinte eine Referentin des Netzwerks. „Informationen und Empfehlungen werden so vermittelt, dass sie leicht im Alltag umgesetzt werden können.“

Eine zufriedenstellende Bilanz

Die Ansprechpartnerin zog rückblickend auf zwei Jahre aktives Netzwerken eine zufriedenstellende Bilanz: Über 1000 Teilnehmer besuchten mehr als 55 Veranstaltungen, die im Feed-Back überwiegend positiv bewertet wurden. Außerdem stellte sie das neue Jahresprogramm 2019 vor mit den diversen Angeboten zur Unterstützung der Ernährungs- und Bewegungskompetenz älter werdender Menschen. Ergänzend hierzu informierten drei im Netzwerk aktive Referentinnen mit kurzen Präsentationen und Vorführungen die anwesenden Netzwerk-Multiplikatoren über das aktuelle Angebotsportfolio aus Ernährung, Bewegung und Kochpraxis.

„Netz-Werkstatt“ für neue Strategien

Den Zeitraum für die „Netz-Werkstatt“ nutzten die engagierten Teilnehmer zum intensiven Austausch. Gemeinsam wurden Strategiemöglichkeiten überlegt, über 55-Jährige vor Ort und in den Kommunen besser zu erreichen, anzusprechen und für die kostenfreien Angebote des AELF zu motivieren.

Das aktuelle Jahresprogramm „Netzwerk Generation 55plus“ für 2019 findet man auf der Homepage des AELF unter www.aelf-dg.bayern.de/generation55plus .


0 Kommentare