27.09.2018, 09:31 Uhr

Bundespolizei Gesundes Essen am Arbeitsplatz

Optimierung der Gemeinschaftsverpflegung: Dorothée Trauzettel, PHM Andreas Wagner, Küchenleiterin Eva-Maria Schindlmeier, Ministerialdirigent Eckbert Dauber. (Foto: AELF )Optimierung der Gemeinschaftsverpflegung: Dorothée Trauzettel, PHM Andreas Wagner, Küchenleiterin Eva-Maria Schindlmeier, Ministerialdirigent Eckbert Dauber. (Foto: AELF )

StMin Michaela Kaniber überreicht Urkunde nach Abschluss des Coachings „Betriebsgastronomie“.

DEGGENDORF Für den Verpflegungsteilnehmer und das Unternehmen/die Dienststelle wird immer entscheidender, was auf dem Teller liegt: Ausgewogen, nachhaltig, abwechslungsreich und vor allem genussvoll und bezahlbar sollte die Mahlzeit sein. Wie lassen sich all diese Ansprüche in den Speiseplan einer Gemeinschaftsverpflegung integrieren? Wie kann der Küchenleiter sein Team und seine Gäste begeistern?

Obwohl die Küche der Bundespolizeiabteilung Deggendorf für ein hervorragendes Essen weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannt ist, blickt Küchenchefin Eva-Maria Schindlmeier immer wieder gerne über den Tellerrand und sucht nach Entwicklungsmöglichkeiten.

Hierfür bot sich ein Gruppen-Coaching des Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten an. Unter dem Thema „Nährwert mit Mehrwert – Essen am Arbeitsplatz“ begleitete die Leiterin des Fachzentrums für Ernährung und Gemeinschaftsverpflegung Dorothée Trauzettel in mehreren Terminen die Küchenabläufe der Bundespolizeiabteilung Deggendorf. Gemeinsam wurden Speisepläne, Einkauf und Kommunikation in den Blick genommen, Ziele zur Weiterentwicklung formuliert und vor Ort umgesetzt. Küchenleiterin Eva-Maria Schindlmeier hat im Laufe des Coachings bewusst auf die Optimierung des Speisenplanes in Richtung einer genussvollen, ausgewogenen und akzeptierten Verpflegung für ihre täglich 400 Essensgäste gesetzt. Ein abwechslungsreiches Essen mit mehr Lebensmitteln aus der Region, auf die Saison abgestimmt und ein höherer Anteil an Vollkornprodukten stehen jetzt auf dem Speiseplan.

„Wir möchten unsere Kolleginnen und Kollegen mit einer ausgewogenen Ernährung gut auf die anspruchsvollen Einsätze und Dienste vorbereiten“, so Abteilungsführer Polizeidirektor Mario Konjević. Ihm liegt die gesunde Ernährung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besonders am Herzen.

„Ich habe hier eine professionell arbeitende und gut aufgestellte Küche gesehen“, berichtete Dorothée Trauzettel und war vom Deggendorfer Küchenteam sichtlich begeistert. Das Coaching endete mit der Urkundenübergabe durch die Bayerische Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Michaela Kaniber in München, bei der die Küchenleiterin und Verpflegungsmitarbeiter Polizeihauptmeister Andreas Wagner vom Einsatzunterstützungs- und Standortservice anwesend waren.


0 Kommentare