19.02.2018, 12:47 Uhr

SENIORita Großer Bahnhof für Ü 50


Lange galten sie als Ruheständler - heute sind die Senioren fit denn je.

DEGGENDORF Der Auftakt zur zweitägigen „Seniorita - die Messe für die besten Jahre im Leben“ war ein voller Erfolg. Viele Bürger in den Altersgruppen kamen, um die Angebote in den Stadthallen und dem Foyer zu besehen.

70 Aussteller von Behörden über Sportvereine bis hin zu Selbsthilfegruppen und Anbieter von Dienstleistungen präsentierten ihre Angebote. Auch Politiker und Mandatsträger zeigten mit ihrer Präsenz ihre Verbundenheit mit der Altersgruppe Ü 50.

Auch bedingt durch den weitgehenden Wegfall körperlich anstrengender Arbeiten sind die Senioren aktiver und gesünder als noch vor wenigen Jahren.

Staatsminister Helmut Brunner, Schirmherr der Veranstaltung, thematisierte in seiner Ansprache Begriffe wie Leerstand, Behindertenarbeit sowie Mobilität. Diesen Dingen hätten sich fünf niederbayerische Landräte in der integrierten ländlichen Entwicklung Bayerwald besonders gewidmet.

Der Erfahrungsschatz und das Engagement der Altersgruppen Ü50 „sind für unsere Gesellschaft von unbezahlbarem Wert.“ Brunners Vision implizierte eine generationenübergreifende Vernetzung, die eine Bereicherung für alle bedeute. Als Beispiele nannte er die Hilfe als Babysitter oder Nachhilfelehrer.

Für die genannten Altersgruppen seien aber „für ein aktives und gesundes Älterwerden eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Aktivität unbestritten und wichtig“.

Als leuchtendes Beispiel nannte Brunner den Cellisten Pablo Casals, der als 83-Jähriger immer noch besser werden wollte.


0 Kommentare