21.07.2020, 12:19 Uhr

Covid 19 Kind im Kindergarten Leitererweg positiv auf Corona getestet

 Foto: Stadt Bad Reichenhall Foto: Stadt Bad Reichenhall

Nachdem die Stadt Bad Reichenhall aus präventiven Gründen vergangenen Donnerstag den Kindergarten in der Zenostraße auf die Notbetreuung zurückgefahren hat, ist nun in einer anderen städtischen Kinderbetreuungseinrichtung ein zu betreuendes Kind positiv auf das Corona-Virus getestet worden.

Bad Reichenhall. In Reaktion hierauf hat zuständigkeitshalber das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land entschieden, die Kinder der betreffenden Kindergartengruppe im KiGa „Leitererweg“ in Quarantäne zu schicken.

Nach derzeitigen Erkenntnissen kann die andere Gruppe des baubedingt vorübergehend in Modulen untergebrachten Kindergartens im Betrieb fortgeführt werden, da eine ausreichende räumliche Trennung der Gruppen vorhanden war und somit keine erhöhte Ansteckungsgefahr für jene Kinder bestand und auch weiterhin nicht besteht.

Das betreuende Personal der städtischen Kindergärten wurde bereits am Freitag dringend ersucht, sich zur besseren Vorbeugung zeitnah einem vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales angebotenen Corona-Test zu unterziehen.

Oberbürgermeister Dr. Christoph Lung wurde am Samstagnachmittag durch den zuständigen Sachgebietsleiter Thomas Gollinger über die aktuellen Entwicklungen im Kindergarten Leitererweg telefonisch verständigt und hat seinerseits den Stadtrat in adäquater Weise informiert. Er betont, dass kein Grund zur Angst bestehe und vonseiten der Stadt besonnen und umsichtig gehandelt werde, Gleiches gelte für die Kolleginnen und Kollegen im Landratsamt: „Die derzeitige Lage erfordert ein entschlossenes und gleichzeitig umsichtiges Vorgehen.

Wir handeln dabei in enger Absprache mit dem Gesundheitsamt. Die Gesundheit der uns anvertrauten Kinder, aber auch die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben dabei absolute Priorität. Auch wenn die Eltern die Sicherstellung der Betreuung – sicherlich auch zu Recht – hoch gewichten, so können und wollen wir doch in der Abwägung der widerstreitenden Interessen kein besonderes Risiko eingehen. Diesen Kurs haben wir mit der Entscheidung vom Donnerstag verfolgt, den Kindergarten Zenostraße vorübergehend wieder in den Notbetrieb zurückzuversetzen, und diesen Kurs verfolgt auch das Gesundheitsamt jetzt in Bezug auf die betreffende Gruppe des KiGa Leitererweg.“

Die Stadt Bad Reichenhall bittet daher um Verständnis für die im Sinne des Infektionsschutzes gebotenen Maßnahmen.


0 Kommentare