30.05.2018, 14:21 Uhr

Gedenktag am 2. Juni Rotes Kreuz ruft zum Nachdenken über Organspende auf

BRK Vorsitzender Konrad Schupfner (l.) und Kreisgeschäftsführer Kurt Stemmer. (Foto: BRK TS)BRK Vorsitzender Konrad Schupfner (l.) und Kreisgeschäftsführer Kurt Stemmer. (Foto: BRK TS)

Weltweit herrscht ein erheblicher Mangel an Spendeorganen, das Rote Kreuz versucht, die Menschen zur Spende zu animieren.

LANDKREIS TS. Zum Tag der Organspende weist das Rote Kreuz auf die Wichtigkeit dieser lebensrettenden Einrichtung hin. Weltweit herrscht ein erheblicher Mangel an Spenderorganen, sodass sich lange Wartelisten gebildet haben.

Viele Patienten müssen versterben, weil nicht rechtzeitig ein Organ zur Verfügung steht. 2017 wurden allein in Deutschland 10.107 Organe benötigt – dem gegenüber standen 2.594 gespendete Organe.

BRK Vorsitzender Konrad Schupfner und Kreisgeschäftsführer Kurt Stemmer wollen zum Ausfüllen von Organspende-Ausweisen motivieren.


0 Kommentare