23.11.2017, 11:00 Uhr

Größerer Umbau an der Arberlandklinik Austausch der Mittelspannungsanlage in Zwiesel

(Foto: Arberlandklinik Zwiesel)(Foto: Arberlandklinik Zwiesel)

In der Arberlandklinik Zwiesel steht ein größerer Umbau bevor: Von Samstag, 25. November, bis Sonntag, 26. November, wird die Mittelspannungsanlage – welche essentielle Bedeutung für die Stromversorgung der Klinik hat – ausgetauscht.

ZWIESEL „Die aktuelle Anlage stammt aus dem Jahr 1968 und ist technisch überaltert“, erklärt Verwaltungsleiter Armin Weinberger. „Es ist daher notwendig, die Anlage aus Gründen der Versorgungssicherheit auf den neuesten technischen Stand zu bringen.“ Der Austausch der Anlage wurde in wochenlangen Vorarbeiten durch ein Team aus Technikern, Ingenieuren und Klinikmitarbeitern akribisch geplant. Der Klinikalltag sowie die Versorgung sollen durch die Umbaumaßnahme so wenig wie möglich beeinflusst werden. „Wir kommen jedoch nicht umhin, die Klinik am Samstagnachmittag für einen Zeitraum von voraussichtlich ca. zwei Stunden komplett vom Netzstrom zu trennen“, so Weinberger. Die Klinik wird dann nur über das eigene Notstromaggregat versorgt, welches allerdings nur versorgungswichtige Stromabnehmer speist.

Für den Zeitraum der Umbauarbeiten ist die Arberlandklinik Zwiesel von der stationären Notfallversorgung abgemeldet, es finden auch keine Operationen und Entbindungen statt. Die chirurgische Ambulanz ist allerdings weiterhin besetzt. Ab Nachmittag ist jedoch mit verlängerten Wartezeiten in Hinblick auf Röntgen- und Laboruntersuchungen zu rechnen.

„Wir haben bereits im Vorfeld alle notwendigen Vorkehrungen getroffen, die Rettungsleitstellen in Straubing und Passau wurden informiert“, erklärt Weinberger weiter. „Zudem wurden Absprachen mit den Verantwortlichen der Arberlandklinik Viechtach getroffen, die in diesem Zeitraum mehr Personal bereithalten.“ Es sei auch mit Ausfällen von technischen Komponenten, wie zum Beispiel elektrischen Türen oder dem Patientenfernseher, zu rechnen. Patienten und Mitarbeiter werden im Vorfeld separat informiert.

Der Abschluss der Umbaumaßnahme ist planmäßig für Sonntag, 26. November, um 7 Uhr vorgesehen.


0 Kommentare