17.11.2017, 10:30 Uhr

Leiden an Knie und Hüfte Patienteninformationstag in der Arberlandklinik Zwiesel

Das Bild entstand beim  Knie- und Hüfttag 2016: v.l. OP-Schwester Martina Kasparbauer, Ltd. Oberarzt Dr. Martin Müller, OP-Pfleger Timo Ashabov bei einer OP-Simulation am Knie. (Foto: Arberlandklinik Zwiesel)Das Bild entstand beim Knie- und Hüfttag 2016: v.l. OP-Schwester Martina Kasparbauer, Ltd. Oberarzt Dr. Martin Müller, OP-Pfleger Timo Ashabov bei einer OP-Simulation am Knie. (Foto: Arberlandklinik Zwiesel)

Am Freitag, 24. November, dreht sich in der Arberlandklinik Zwiesel alles rund um Knie und Hüfte: Von 13 Uhr bis 18 Uhr findet der diesjährige Knie- und Hüfttag statt. Das EndoProthetikZentrum Zwiesel unter der Leitung von Chefarzt Christian Walter lädt alle Interessierten recht herzlich dazu ein.

ZWIESEL Ab 13 Uhr gibt es Informationsmöglichkeiten in der Eingangshalle. Begutachtet werden können Operationsinstrumente, künstliche Gelenke und Prothesen sowie Schmerzkatheter und Schmerzpumpen. Die richtige Händedesinfektion kann mittels einer UV-Lampe selbst kontrolliert werden. Das Mittelbayerische Rehabilitationszentrum Bad Kötzting und die Asklepios Klinik Schaufling stellen Rehamaßnahmen vor. Auch Heike Ertl, Pflegeüberleitung der Arberlandkliniken, steht für Rückfragen bereit. Außerdem finden Führungen durch die Physiotherapieabteilung statt. Es besteht die Gelegenheit, Gespräche mit den Ärzten zu führen.

Als besonderes Highlight können alle Besucher eine Live-Operationssimulation am Kunstknochen mit Chefarzt Christian Walter sowie den leitenden Oberärzten Dr. Martin Müller und Dr. Josef Penzkofer erleben. Um 15 Uhr wird eine Operation am Knie sowie um 17 Uhr eine Operation an der Hüfte demonstriert. Im Vorfeld gibt es jeweils einen Vortrag zum Thema. Los geht es um 14 Uhr mit allem „Rund ums Knie“, wenn Leitender Oberarzt Martin Müller über Diagnostik, Beschwerden und das künstliche Kniegelenk referiert. Um 16 Uhr informiert Leitender Oberarzt Dr. Josef Penzkofer zum Thema „Hüftarthrose und Gelenkersatz: Ursachen, Möglichkeiten und Therapien“.

Die Ärzte in der Arberlandklinik Zwiesel sind besonders auf den Ersatz von Knie- und Hüftgelenken (Endoprothesen) spezialisiert. Seit 2016 tragen sie das „Endocert“-Siegel der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, das der Klinik die Einhaltung strengster Qualitätsvorgaben bescheinigt.


0 Kommentare