25.10.2017, 09:28 Uhr

„Herzlich willkommen“ 37 neue Mitarbeiter in der Arberlandklinik Viechtach

Die neuen Mitarbeiter der Arnerlandklinik in Viechtach bei einem Infovortrag. (Foto:Arberlandklinik Viechtach)Die neuen Mitarbeiter der Arnerlandklinik in Viechtach bei einem Infovortrag. (Foto:Arberlandklinik Viechtach)

„Herzlich willkommen“, hieß es erst kürzlich in der Arberlandklinik Viechtach für 37 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei einem offiziellen Einführungstag. Los ging es für die neuen Kolleginnen und Kollegen, die in unterschiedlichsten Abteilungen tätig sind, darunter ärztlicher Dienst, Pflege, Küche, Verwaltung und Labor, mit einem gemeinsamen Frühstück.

VIECHTACH In lockerer Atmosphäre konnte man sich über den neuen Arbeitsplatz austauschen und auch mit Kollegen ins Gespräch kommen, mit denen man im Alltag nicht so viel Kontakt hat. Im Anschluss stellten sich Vorstand Christian Schmitz und Personalleitung Tanja Meindl vor. „Eine Kommunikation auf Augenhöhe ist uns sehr wichtig“, betonte Vorstand Christian Schmitz. „Auch wenn unser Unternehmen immer mehr wächst, möchten wir den neuen Mitarbeitern die Gelegenheit geben, uns kennen zu lernen und auch persönlich Fragen zu stellen.“ In interessanten Ausführungen wurden weitere Bereiche, darunter die Zentrale Personalabteilung, das Qualitätsmanagement oder der Personalrat vorgestellt.

Mit einem gemeinsamen Frühstück starteten die Mitarbeiter in das neue Arbeitsleben. (Foto:Arberlandklinik Viechtach)

Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurde in einem interessanten Workshop der Einstellungsprozess von der Bewerbung bis hin zur Aushändigung des Arbeitsvertrages bewertet. Die Ergebnisse werden anschließend genutzt, um den Bewerbungs- und Einstellungsprozess an den Arberlandkliniken kontinuierlich zu verbessern. Abgerundet wurde der Tag mit Schulungen zu den Themen „Arbeitssicherheit“ und „Hygiene“.

Die Einführungstage werden jährlich zweimal angeboten und sind verpflichtend für alle neuen Mitarbeiter. „Unsere Unternehmensstrukturen sind in den vergangenen Jahren immer mehr gewachsen, weshalb so ein komprimierter Kennenlern-Tag auch sehr hilfreich für die Einarbeitung ist“, weiß Vorstand Christian Schmitz. Nun gilt es, allen viel Erfolg bei den neuen Aufgaben zu wünschen!


0 Kommentare