24.11.2020, 11:27 Uhr

Beispielhaft Emmertinger Familie spendet für BALU

Masken und selbst gemachte Dinge für den guten Zweck verkauft

Emmerting. Normalerweise ist Familie Müller über das Jahr verteilt auf verschiedenen Märkten unterwegs und „verkauft“ selbst gemachte Dinge wie Zirben-Kissen, Puppen-Gewänder und vieles mehr für den guten Zweck. Doch in diesem Jahr ist durch die Corona-Pandemie alles anders. Aber Familie Müller hat die Zeit zu Hause sinnvoll genutzt und die „Produktion“ an die Situation angepasst: So wurden fleißig Masken genäht, da diese durch den Mangel sehr gefragt waren. Insgesamt konnte mit den Masken und anderen

selbst gemachten Dingen ein großartiger Spendenbetrag in Höhe von 3.333 Euro für die Kinderkrebshilfe BALU erlöst werden.

Bei der Übergabe der Spende bedankte sich Silvana Morgenstern von BALU für die tolle Spende und betonte, dass dieses Engagement besonders hervorgehoben werden muss, denn in dieser aktuellen Krise sei eine solch tolle Aktion keine Selbstverständlichkeit. „Gerade, weil wir wissen, wie wichtig der Kampf gegen den Krebs auf Dauer ist, schätzen wir jede Spende ganz besonders und freuen uns sehr über jede finanzielle Zuwendung, die wir erhalten“, so Silvana Morgenstern weiter.

Die BRK-Kinderkrebshilfe BALU betreut aktuell 60 betroffene Familien in der Region und wird ausschließlich über Spenden finanziert. Mit dem gespendeten Geld werden die Familien finanziell unterstützt – beispielsweise bei Zuzahlungskosten für Hilfsmittel und Medikamente, Fahrtkosten oder auch in finanziellen Notlagen, die aufgrund der Krebserkrankung entstehen

können. Aber auch Aktivitäten für krebskranke Kinder sowie deren Geschwister und Eltern werden finanziert oder auch Herzenswünsche erfüllt.

Weitere Infos zur Kinderkrebshilfe BALU und über Möglichkeiten zur Unterstützung gibt’s unter www.kvaltoetting.brk.de/balu.

Foto:

Freudige Gesichter hinter den Masken bei der Spendenübergabe (v.l.): Familie Müller (Petra,

Gerda und Toni Müller) mit Silvana Morgenstern von der Kinderkrebshilfe BALU.


0 Kommentare