24.11.2020, 11:01 Uhr

Vier Patienten COVID-positiv getestet Verschärfte Sicherheitsbestimmungen in Haag

Vor einem Besuch der Station „H3” ist ein negativer Test erforderlich

Haag. Nachdem am 23.11. vier Patienten der Station „H3” des InnKlinikum Haag positiv auf COVID-19 getestet wurden, hat das Haus die Sicherheitsbestimmungen für den betroffenen Bereich der Klinik verschärft. Es sind zwar weiterhin Besuche nach den bekannten Regelungen möglich, jeder Besucher wird aber vorab durch das InnKlinikum Haag mit einem Antigen-Schnelltest untersucht. Nur bei einem negativen Ergebnis ist der Besuch gestattet. Diese Regel gilt zunächst für eine Woche. Die betroffenen vier Patienten wurden inzwischen zur weiteren Versorgung ins InnKlinikum Mühldorf verlegt. Wie sich die Patienten infiziert haben, wird derzeit ermittelt. Eine Ansteckung durch das Klinikpersonal ist nach derzeitigem Erkenntnisstand unwahrscheinlich, weil die Mitarbeiter des InnKlinikum Haag nun seit drei Wochen in Folge einer Reihentestung unterzogen werden und dabei kein positiver Fall aufgetreten ist. Ebenso werden Patienten im Rahmen des Hygienekonzepts engmaschig auf COVID-19 getestet. Hierbei sind die vier positiven Fälle bei den Patienten aufgetreten.


0 Kommentare