21.08.2020, 09:25 Uhr

Faschingsverein Tüßling 3.000 Euro-Spende für Kinderkrebshilfe BALU

Freudige Gesichter bei der Spendenübergabe (v.l.): Stefan Perschl (1. Präsident FV Tüßling), die Tochter der verstorbenen Helga Huber, Claudia Huber-Palazzo (Claudias Allerlei), Elisabeth Schneider (BRK-Kinderkrebshilfe BALU, Hans Huber (Ehrenpräsident FV Tüßling) und Franz Henghuber (2. Präsident FV Tüßling). Foto: BRK AltöttingFreudige Gesichter bei der Spendenübergabe (v.l.): Stefan Perschl (1. Präsident FV Tüßling), die Tochter der verstorbenen Helga Huber, Claudia Huber-Palazzo (Claudias Allerlei), Elisabeth Schneider (BRK-Kinderkrebshilfe BALU, Hans Huber (Ehrenpräsident FV Tüßling) und Franz Henghuber (2. Präsident FV Tüßling). Foto: BRK Altötting

Der Faschingsverein Tüßling spendet im Namen von Helga Huber 3.000 Euro an die BRK-Kinderkrebshilfe BALU

Tüßling. Große Freude bei der BRK-Kinderkrebshilfe BALU: Mehr als 3.000

Euro konnte der Faschingsverein Tüßling jetzt der BRK-Kinderkrebshilfe BALU überreichen.

Fast jedes Jahr führt der FV Tüßling einen Schokoladenverkauf anlässlich des Starkbierfestes durch, der Erlös geht immer an einen wohltätigen Zweck.

Zwar war es nicht das erste Mal, dass der Erlös an BALU übergeben wurde, doch dieses Mal war es etwas Besonderes: Denn die langjährige Elferrätin des Faschingsvereins Helga Huber, die Ende 2019 verstorben war, hatte statt Grabkränzen und -schalen um Spenden für die BRK-Kinderkrebshilfe gebeten. Dies habe der FV, so der 1. Vorstand Stefan Perschl,

zum Anlass genommen, den Erlös aus dem Schokoladenverkauf anlässlich des Starkbierfestes für BALU zu spenden.

Das Spendenaufkommen war erfreulicherweise so hoch, dass weit über 1.000 Euro zusammengekommen waren, und der Betrag vom Tüßlinger Faschingsverein auf 1.500 Euro aufgestockt wurde. Der Faschingsverein, so Perschl, freute sich darüber sehr und bedankt sich bei den Besuchern des Startbierfests für die große Spendenbereitschaft.

Auch die Kondolenzspenden anstatt Kränzen und Schalen für Helga Huber beliefen sich auf rund 1.600 Euro, so ihre Tochter Claudia Huber-Palazzo.

Insgesamt konnten im Namen von Helga Huber in Summe jetzt mehr als 3.000 Euro an BALU gespendet werden. Bei der Übergabe des Spendenschecks aus dem Schokoladenverkauf bedankte sich Elisabeth Schneider von der BRK-Kinderkrebshilfe BALU sehr herzlich für die Spende des Faschingsvereins. Für die Kondolenzspenden „Helga Huber“ danke sie ganz besonders Claudia Huber-Palazzo und allen Spendern.

Die BRK-Kinderkrebshilfe BALU betreut betroffene Familien in der Region und wird ausschließlich über Spenden finanziert. Mit dem gespendeten Geld werden beispielsweise Aktivitäten für krebskranke Kinder sowie deren Geschwister und Eltern finanziert oder auch Herzenswünsche erfüllt. Daher freut sich die Kinderkrebshilfe über jede finanzielle Unterstützung.

Infos zur Kinderkrebshilfe und über Möglichkeiten zur Unterstützung gibt’s unter www.kvaltoetting.brk.de/balu