17.03.2020, 15:49 Uhr

Wegen Corona Töging sagt alles ab und macht vieles dicht

Töginger werden gebeten, auf Besuche im Rathaus weitgehend zu verzichten. Foto: LattaTöginger werden gebeten, auf Besuche im Rathaus weitgehend zu verzichten. Foto: Latta

„Bleiben Sie gesund!“, wünscht Tögings Erster Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst seinen Bürgern

Töging. Pressemitteilung vom 17. März, 12 Uhr:

„Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Bekämpfung der schnellen Ausbreitung des Corona-Virus hält uns alle in Atem. Das öffentliche Leben in den nächsten Wochen ist massiv eingeschränkt, der Katastrophenfall ist bayernweit ausgerufen.

Für die Stadt Töging a. Inn gilt daher bis einschließlich Sonntag, 19. April (d. h. bis zum Ende der Osterferien) folgendes:

1. Die Öffnungszeiten im Rathaus werden eingeschränkt. Das Rathaus ist für den Publikumsverkehr nur am Dienstag und Donnerstag Vormittag geöffnet, jeweils von 8 bis 12 Uhr. Telefonische Terminvereinbarungen sind möglich.

2. Sie werden gebeten, auf Besuche im Rathaus weitgehend zu verzichten. Im Eingangsbereich steht ein gesonderter großer Briefkasten bereit. Für den Kauf einer Grüngutkarte und eines Sperrmüllschecks bitten wir darum, ein Kuvert mit dem entsprechenden Betrag und der Adresse einzuwerfen. Die Karten bzw. Schecks werden dann ausgestellt und zugeschickt, ein Formblatt steht auf der homepage bereit. Auf einen Besuch der Stadtkasse kann daher in den allermeisten Fällen verzichtet werden.

3. Die für diese Woche am Donnerstag, 19. März, geplante Stadtratssitzung entfällt (in Abstimmung mit allen Fraktionssprechern). Die dort vorgesehenen Themen (u. a. der Haushalt für das Jahr 2020) können auch in der nächsten Sitzung Ende April behandelt werden.

4. Die für Donnerstag, 23. April, geplante Bürgerversammlung wird in den Herbst verschoben.

5. Die Stadtbücherei in der Kirchstr. wird geschlossen. Eine Ausleihe von ebooks, für die ein Besuch nicht erforderlich ist, bleibt möglich.

6. Beerdigungen am städtischen Friedhof dürfen nur mit maximal 20 Trauergästen stattfinden.

7. Hochzeiten im Rathaus finden nicht im kleineren Trauungszimmer, sondern ausschließlich im Sitzungssaal statt, mit maximal 10 Teilnehmern. Das gleiche gilt für Hochzeiten in Engfurt.

8. Die Grüngutstelle bleibt vorläufig bis auf weiteres geöffnet. Die Bürger werden gebeten, ausreichend Abstand zu den Mitbürgern zu halten.

9. Sämtliche Kulturveranstaltungen der Stadt Töging sind ebenfalls abgesagt bzw. verschoben:

a. Seniorengeburtstag am Mittwoch, 18. März (verschoben auf Ende April) b. Töginger Boogie-Woogie-Nacht am Freitag, 20. März, entfällt ersatzlos c. Vernissage am Mittwoch, 15. April, wird in den Herbst verschoben d. Kammerkonzert am Samstag, 25. April, entfällt (Nachholtermin voraussichtlich am Samstag, 12. September)

10. Persönliche Geburtstags- oder Jubiläumsbesuche durch den Bürgermeister, ggf. mit Landrat, finden ebenfalls nicht statt.

11. Wie in ganz Bayern sind auch in Töging sämtliche Sportstätten der Stadt geschlossen, gleiches gilt für Spielplätze.

12. Wie es nach dem 19. April weitergeht, kann derzeit niemand sagen. Daher:

a. Ob der streetfoodmarkt stattfindet (geplant Sonntag, 26. April), ist offen. b. Ob das traditionelle Maibaumaufstellen am 01. Mai stattfindet, ist offen. c. Mit den jeweiligen Veranstaltern ist vereinbart, dass vier Wochen vor der geplanten Veranstaltung gemeinsam entschieden wird, ob diese stattfindet. d. Gleiches gilt für die Frage, ob das Töginger Freibad wie gewohnt zum 1. Mai öffnet. e. Der Schwimmbadkartenvorverkauf ist derzeit in der Woche vom 20. – 24. April geplant. Ob dieser wie geplant stattfinden kann, kann derzeit ebenfalls noch nicht endgültig gesagt werden.“