30.01.2020, 10:30 Uhr

Gesundheitsforum Beste Medizin in Stadt und Land

(Foto: Stephan Rumpf)(Foto: Stephan Rumpf)

Diskussion am Donnerstag, 6. Februar, im Café GUM Burghausen

BURGHAUSEN. Unter dem Titel „Beste Medizin in Stadt und Land“ lädt der Landtagsabgeordnete Dr. Martin Huber zur Diskussion am Donnerstag, 6. Februar, um 19:30 Uhr, im Café GUM Burghausen, interessierte Bürgerinnen und Bürger ein.

„Es gibt wenige Themen, die so stark emotionalisieren wie die Gesundheit“, stellt Martin Huber fest. Umso wichtiger sei es, eine gute medizinische Versorgung auch im ländlichen Raum zu haben. Dabei gäbe es einige Herausforderungen. „Der Fachkräftemangel macht vor dem Gesundheitswesen nicht halt, die Behandlungsmöglichkeiten werden immer vielfältiger, es gibt unterschiedlichste Anforderungen an die Pflege zu Hause oder stationär. Das eine Patentrezept gibt es nicht. Und doch nimmt die Landespolitik die Herausforderung an und arbeitet stetig an Verbesserungen,“ erläutert Huber.

Der ausgewiesene Spezialist Bernhard Seidenath, MdL Vorsitzender des Arbeitskreises Gesundheit und Pflege der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag und Landesvorsitzender des Gesundheitspolitischen Arbeitskreises der CSU wird in einem Vortrag die Maßnahmen des Freistaats Bayern zur optimalen Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum vorstellen.

In einer anschließenden Diskussion mit Bürgern werden Bernhard Seidenath, MdL, Dr. Michael Gerstorfer Kreisvorsitzender des Gesundheitspolitischen Arbeitskreises der CSU und Dr. Martin Huber, MdL das Thema näher beleuchten und über Maßnahmen diskutieren.

Anmeldungen bitte bis spätestens Dienstag, 4. Februar verbindlich an Dr. Martin Huber, MdL Neuöttinger Str. 5/II 84503 Altötting Telefon 08671-9579349 oder per E-Mail an Martin.Huber@csu-landtag.de


0 Kommentare