07.11.2019, 12:44 Uhr

Es gibt Bücherflohmärkte Die Klinkbücherei wird digital

20 Jahre lang haben die ehrenamtlichen Helferinnen der Bücherei die Patienten in ihren Zimmern besucht. Von links: Edeltraud Waritschlager, Waltraud Zerle, Antonia Hampel und Brigitte Freudlsperger. Nicht im Bild sind Gina Hahn, Christa Knäulein, Helga Sirringhaus und Roswitha Waritschlager. (Foto: Kreiskliniken)20 Jahre lang haben die ehrenamtlichen Helferinnen der Bücherei die Patienten in ihren Zimmern besucht. Von links: Edeltraud Waritschlager, Waltraud Zerle, Antonia Hampel und Brigitte Freudlsperger. Nicht im Bild sind Gina Hahn, Christa Knäulein, Helga Sirringhaus und Roswitha Waritschlager. (Foto: Kreiskliniken)

Nach 20 Jahren schließt die Bücherei der Kreisklinik Altötting. Hauptgrund ist die mangelnde Nachfrage. Es gibt zwei Bücherflohmärkte am 15. und 16. November

ALTÖTTING. Drei Bücher pro Tag wurden zuletzt in der gesamten Kreisklinik Altötting noch ausgeliehen. Die digitalen Medien haben das gute alte Buch am Krankenbett schon lange abgelöst. Viele Patienten bringen ihre eBook-Reader und Tablets mit in die Klinik und zeigen kein Interesse mehr am gedruckten Buch. Auch die kurze Verweildauer der Patienten hat ihren Teil zum Rückgang der Ausleihen beigetragen. Die stark gesunkene Nachfrage ist aber nur einer der Gründe für die Auflösung der Klinikbücherei zum 10. November 2019. Es mangelt künftig auch an Helferinnen und Helfern, die den Bücherwagen von Krankenzimmer zu Krankenzimmer schieben und den Lesestoff anbieten. Unter der organisatorischen Leitung von Antonia Hampel hat dies das ehrenamtliche achtköpfige Team 20 Jahre lang für die Klinik

gemacht und dafür bedankt sich Klinikvorstand Michael Prostmeier sehr herzlich.

Nach dieser langen Zeit möchte sich der Bücherei-Dienst nun zurückziehen. Ein weiterer Grund ist, dass durch die Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen an der Kreisklinik die Bücherei nicht mehr an ihrem angestammten Platz bleiben kann und einen neuen Platz einzurichten lohnt sich schlichtweg nicht mehr. Damit die Patienten der Kreisklinik auch künftig dem Lesespaß frönen können, ist vorgesehen, mit der Einführung des modernen Patienten-Entertainmentsystem im kommenden Jahr, auch eine wechselnde Auswahl an digitalen Büchern anzubieten.

Um die Bücher der Klinikbücherei einem sinnvollen Zweck zuzuführen, findet am Freitag, 15.11. (von 9 bis 16 Uhr) und am Samstag, 16. 11. (von 9 bis 12 Uhr) in der Kreisklinik Altötting ein großer

Bücherflohmarkt statt. Alle Lesewürmer sind dazu herzlich eingeladen. Der Erlös des Flohmarkts kommt der Palliativstation der Kreiskliniken Altötting-Burghausen zugute.


0 Kommentare