15.09.2019, 10:27 Uhr

Patientenfragebögen ausgewertet Bestnoten für Pflegepersonal und Ärzte der Kreiskliniken Altötting-Burghausen

Klinikvorstand Michael Prostmeier ist hochzufrieden mit den Quartalsergebnissen der Patientenbefragungen. (Foto: Mike Schmitzer)Klinikvorstand Michael Prostmeier ist hochzufrieden mit den Quartalsergebnissen der Patientenbefragungen. (Foto: Mike Schmitzer)

Für das zweite Quartal 2019 wurden 1367 Patientenbefragungsbögen ausgewertet. Die Kreiskliniken Altötting-Burghausen schneiden erneut überdurchschnittlich ab

ALTÖTTING/BURGHAUSEN. Die sehr gute medizinische Behandlung durch die Klinikärzte und die Freundlichkeit und Aufmerksamkeit des Pflegepersonals zählen zu den absoluten Stärken der Kreiskliniken Altötting-Burghausen. Dies belegt die Statistik für das zweite Quartal 2019 des Clinotel-Verbunds, dem die Kreiskliniken Altötting-Burghausen angehören. Die Daten stammen von 1367 ausgewerteten Patientenfragebögen, die in den Häusern in Altötting und Burghausen ausgefüllt wurden. 91,9 Prozent der Patienten gaben Top-Bewertungen für das Pflegepersonal ab. Die Ärzte erhielten von 90,2 Prozent der Patienten Bestnoten. Die Organisation innerhalb des Krankenhauses, sprich die Abläufe von der Aufnahme bis zur Entlassung, fanden 85,4 Prozent optimal. Die Gesamtbewertung der Kreiskliniken Altötting-Burghausen zeigt, dass 88,8 Prozent der Patienten „maximal zufrieden“ mit ihrer Behandlung in den Kreiskliniken waren. Damit liegen die Kreiskliniken Altötting-Burghausen deutlich über dem Durchschnitt der 57 Kliniken, die von Clinotel zum Vergleich herangezogen wurden. Der Durchschnittswert liegt hier bei 85,8 Prozent Patientenzufriedenheit. Klinikvorstand Michael Prostmeier freute sich über die hervorragenden Zahlen: „Die Patienten haben uns damit ein sehr gutes Zeugnis ausgestellt. Wir wollen uns aber natürlich nicht darauf ausruhen, sondern arbeiten stetig daran, die Patientenzufriedenheit noch weiter zu steigern.“ Für die vielen positiven schriftlichen Anmerkungen der Patienten auf den Fragebögen sei die Klinikleitung ebenso dankbar wie für Verbesserungsvorschläge, so Prostmeier. „Wir sehen uns die Fragebögen sehr genau an und freuen uns über jeden Patienten, der durch seine konstruktive Kritik zur guten Entwicklung der Kreiskliniken Altötting-Burghausen beiträgt.“


0 Kommentare