12.07.2019, 09:13 Uhr

+++ UPDATE +++ Burghauser müssen ihr Trinkwasser abkochen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Die Stadt Burghausen hat neue Informationen in Sachen Keime im Trinkwasser - Ursachenforschung läuft derzeit auf Hochtouren

BURGHAUSEN. Im Rahmen der Abkochanordnung, die am Donnerstag, 11. Juli, für das Trinkwasser der Stadt Burghausen erlassen wurde, gibt es folgende Neuigkeiten:

- Die Feuerwehr Burghausen gibt bei der Messehalle (beschildert) täglich pro Burghauser Haushalt einen Kasten Mineralwasser à sechs Flaschen aus; Ausgabezeiten: am Freitag von 9 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 9 bis 13 Uhr; Die Zeiten ab Montag werden noch festgelegt

- Die Abkochverordnung dient als Vorsichtsmaßnahme. Die Ursachenforschung läuft derzeit auf Hochtouren, ist aber noch nicht abgeschlossen. An der Wassergewinnung liegt es nicht, alle Brunnen sind keimfrei. Auch die Zubringerleitungen zum Hochbehälter und die Zuleitung vom Weilhartsforst weisen keine Verkeimung auf.

UPDATE, Donnerstag, 11. Juli, 22.08 Uhr:

Update zur Trinkwasserversorgung in Burghausen. Detaillierte Infos sind für morgen angekündigt.

- Betroffen ist das ganze Stadtgebiet Burghausen und die Ortsteile Badhöring, Niederholz und Unghausen in der Gemeinde Mehring. Der Ort Mehring selbst und Ortsteil Öd sind nicht betroffen.

- Händewaschen, duschen usw. ist unbedenklich.

- Die Ursachenforschung läuft derzeit auf Hochtouren, ist aber noch nicht abgeschlossen.

- Die genauen Ausgabezeiten von Wasser werden morgen Vormittag abgeklärt und organisiert.

ERSTMELDUNG, Donnerstag, 11. Juli, 18.19 Uhr:

Bis auf Weiteres: Trinkwasser in Burghausen muss abgekocht werden – Feuerwehr gibt kostenloses Mineralwasser aus

Bei Kontrollen wurde im Wasser-Hochbehälter auf der Kümmernis (Kammer 1 und 2) eine Verunreinigung durch coliforme Bakterien und Enterokokken festgestellt. Beide Kammern wurden umgehend vom Netz genommen.

Die Kammern 3 und 4 und alle anderen Probenentnahmestellen im Ortsnetz sowie die Burghauser Wassergewinnungsanlagen inkl. der Wasserlieferung aus dem Weilhartsforst weisen derzeit keine Verunreinigungen auf.

Nach Absprache mit dem Gesundheitsamt Altötting ist dennoch das Wasser vor der Nutzung zu Trinkwasserzwecken (z. B. Trinken, Waschen von Salat und Rohkost, Zubereitung von Lebensmitteln ohne zu Kochen) bis auf Weiteres einmal sprudelnd aufzukochen und dann abkühlen zu lassen.

Die Stadtwerke Burghausen haben unverzüglich alle Maßnahmen zur Beseitigung der oben genannten Beeinträchtigung der Wasserqualität eingeleitet.

Ab Freitag, 12. Juli 2019, 9 Uhr, besteht für Burghauser Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, bei der Feuerwehr Burghausen stilles Mineralwasser kostenlos abzuholen.

Für Informationen wenden Sie sich bitte unter 08677/887-710 an die Stadtwerke Burghausen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.


0 Kommentare