02.04.2018, 11:00 Uhr

Bewerbungschluss ist am 15. April Innovationspreis im Bereich Barrierefreiheit

Wer sich für Barrierefreiheit im Landkreis einsetzt, kann sich für die Auszeichnung bewerben. (Foto: oigro/123rf.com)Wer sich für Barrierefreiheit im Landkreis einsetzt, kann sich für die Auszeichnung bewerben. (Foto: oigro/123rf.com)

Am Donnerstag, 3. Mai, wird Landrat Erwin Schneider den Innovationspreis „Barrierefreier Landkreis Altötting“, zu dem Anmeldungen ab sofort möglich sind, verleihen.

LANDKREIS ALTÖTTING. Landrat Erwin Schneider: „Mit dem Innovationspreis sollen Initiativen im Landkreis Altötting ausgezeichnet werden, die Barrierefreiheit erfolgreich und nachhaltig vorleben und sich in den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Bildung, Sport, Soziales, Gesundheit und Demografie für ein inklusives Miteinander zur Verbesserung der Lebensbedingungen einsetzen.“

Inklusives Miteinander verbessern

Verbände, Vereine, Vereinigungen, juristische Personen, Selbsthilfeeinrichtungen und natürliche Personen können sich selbst bewerben oder von Dritten vorgeschlagen werden. Die Entscheidung über die Preisträger trifft eine unabhängige Jury mit Landrat Erwin Schneider, dem Ersten Bürgermeister der Stadt Neuötting Peter Haugeneder und Ursula Birnkammer, Kommunale Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung im Landratsamt Altötting.

Bewerbungsschluss ist der 15. April, Eingang beim Landratsamt Altötting, Kommunale Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung, Ursula Birnkammer, Bahnhofstraße 38, 84503 Altötting, Stichwort: Innovationspreis.

Weitere Informationen über den innovationspreis können beim Landratsamt Altötting, Ursula Birnkammer, unter Telefon 08671-502530 oder per E-Mail ursula.birnkammer@lra-aoe.de angefordert werden.


0 Kommentare