30.10.2017, 16:59 Uhr

Weltweit wohl einziger Fall Mann litt an seinem Ein-Meter-Penis

(Foto:123rf.com)(Foto:123rf.com)

Ein 20-jähriger Kenianer litt an einem Penis, der sehr viel größer war als ein Durchschnittspenis. Mit einer Länge von ungefähr einem Meter, konnte er kein normales Leben führen. Ein Arzt befreite ihn nun von seiner buchstäblich schweren Last.

KENIA So etwas hat man wahrscheinlich noch nie gehört und doch ist es wahr: Der 20-jährige Kenianer Sorence Owiti Opiyo litt an seinem Ein-Meter-Penis. Derzeit ist er weltweit der einzig bekannte Fall.

Laut OE24 soll er im Alter von zehn Jahren bemerkt haben, dass sein Penis größer ist als der Durchschnitt. Ausgrenzung und Mobbing blieben da nicht aus. Einem Arzt gelang es zwar, die Schwellung zu verringern, doch dies blieb nicht von langer Dauer. Sorence litt unter starken Schmerzen und gab den Traum auf, jemals mit einer Frau zu schlafen, geschweige denn eine eigene Familie zu gründen.

Doch irgendwann wurde auch Sorence das Glück zuteil: Ein Arzt ist auf das seltene Phänomen aufmerksam geworden und bot dem jungen Mann seine Hilfe an. In einer aufwendigen Operation wurde ihm überschüssiges Gewebe aus seinen Hoden entfernt und jetzt fühlt er sich wie neugeboren „Als ich aufstand, war ich überrascht, dass mein Körper so leicht ist. Das ganze Gewicht ist weg.“ Die Ärzte seien sogar davon überzeugt, dass Sorence in Zukunft Kinder zeugen kann.


0 Kommentare