06.10.2020, 09:15 Uhr

Corona-Fall Asylunterkunft n Langenbach unter Quarantäne

Der Betroffene und sein Zimmerkollege wurden bereits ausquartiert. Der Betroffene und sein Zimmerkollege wurden bereits ausquartiert.

Nachdem ein Bewohner positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden ist, steht die Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Langenbach unter Quarantäne.

Langenbach. Den Infizierten sowie seinen Zimmermitbewohner verlegte die Regierung von Oberbayern zur Vermeidung weiterer Übertragungen für die Dauer der notwendigen häuslichen Absonderung bzw. Quarantäne unverzüglich in andere geeignete Unterkünfte außerhalb des Landkreises.

Wegen dieses Umstandes und wegen der räumlichen Gegebenheiten ist die Quarantäne für alle Bewohner unumgänglich. Auch fand ein Austausch über die beiden Etagen der Unterkunft, in der insgesamt 42 Bewohnerinnen und Bewohner wohnen, statt.

Die Regierung von Oberbayern, die die Gemeinschaftsunterkunft betreibt, leitete unverzüglich alle erforderlichen Maßnahmen in die Wege. Für die Verpflegung der Bewohnerinnen und Bewohner wird ein Catering organisiert. Die medizinische Betreuung der Bewohnerinnen und Bewohner ist durch ein mobiles Ärzteteam, das tägliche Sichtkontrollen durchführen wird, sichergestellt. Sicherheitsdienstmitarbeiter überprüfen vor Ort die Einhaltung der Quarantänemaßnahmen.

Geplant ist eine Reihentestung der 40 verbliebenen Bewohner.


0 Kommentare