17.09.2020, 09:39 Uhr

Landkreis atmet auf Landrat Petz glücklich über Startbahn-Entscheidung

Freisings Landrat Helmut Petz ist froh, dass „der politische Unsinn“ ein Ende hat.  Foto: LRA/arFreisings Landrat Helmut Petz ist froh, dass „der politische Unsinn“ ein Ende hat. Foto: LRA/ar

Landrat Helmut Petz ist sehr glücklich über die Ankündigung des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder, dass es in seiner Amtszeit keine 3. Start- und Landebahn am Münchner Flughafen geben werde.

Landkreis Freising. „Ich freue mich riesig für den Landkreis Freising, dem erhebliche Zusatzbelastungen durch eine 3. Startbahn erspart bleiben. Noch mehr freue ich mich für die Menschen in Attaching und in weiteren extrem betroffenen Gebieten, die seit etwa 15 Jahren mit dem ‚Damoklesschwert‘ 3. Startbahn in existenzieller Unsicherheit leben mussten und jetzt endlich sicher sein können, dass der Spuk vorbei ist.“

Bereits im Kommunalwahlkampf habe er sich auf den Standpunkt gestellt, dass die 3. Startbahn „politischer Unsinn“ wäre. „Weil sie eine enorme zusätzliche Lärmbelastung für viele Menschen im Landkreis, einen unglaublichen Flächenverbrauch und eine weitere Überhitzung in der Flughafenregion zur Folge hätte.“

Aus Sicht des Landrats wäre die geplante 3. Startbahn wäre im Jahr 2020 auch rechtlich nicht mehr zu rechtfertigen gewesen, weil die für das Prognosejahr vorhergesagten Flugbewegungen – auch ohne Corona – bei Weitem nicht erreicht worden wären. „Ich habe deshalb im Wahlkampf gesagt, dass die 3. Startbahn längst klinisch tot ist und nur noch mit Anstand beerdigt werden muss. Jetzt, da der Ministerpräsident die 3. Startbahn bis 2028 auf Eis gelegt hat, bin ich mir sicher, dass das Thema damit endgültig vom Tisch ist. Denn soweit ich das ohne nähere rechtliche Prüfung beurteilen kann, endet die Gültigkeit des Planfeststellungsbeschlusses für die 3. Startbahn im Jahre 2025.“ Dieser könne zwar verlängert werden, die Genehmigungsvoraussetzungen müssten aber im Falle einer Verlängerung vollständig neu geprüft werden. Angesichts dramatisch rückläufiger Flugbewegungszahlen stünde eine Planrechtfertigung für das Vorhaben außer jeder Reichweite.


0 Kommentare