31.08.2020, 10:41 Uhr

Bei Neufahrn Erst die Waffe konnte Betrunkenen auf der A92 stoppen

Der betrunkene Fahrer fuhr auch auf einen Polizisten zu.  Foto: Archiv/hlDer betrunkene Fahrer fuhr auch auf einen Polizisten zu. Foto: Archiv/hl

Ein angetrunkener Pkw-Fahrer gefährdet andere Verkehrsteilnehmer und fährt auf einen Polizisten zu.

Neufahrn. Vergangene Nacht gegen 23:00 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Polizei in Ingolstadt ein Notruf ein, bei dem ein Pkw gemeldet wurde, der die komplette Fahrbahn einschließlich des Seitenstreifens brauchte. Nach kurzer Fahndung fand eine Streife der VPI Freising den Pkw Audi auf der A 92 Richtung München hinter dem Kreuz Neufahrn. Noch bevor sich die Streife vor den Audi setzen konnte kam es zu mehreren Beinahe-Zusammenstößen mit andern Verkehrsteilnehmern. Trotz eingeschalteten Anhaltesignalen wollte der Audi Fahrer das Polizeifahrzeug mehrfach wieder überholen und fuhr dabei fast auf den Polizeiwagen auf. Nach dem der Fahrer, ein 34-jähriger Mann aus Polen, zwischen Unter- und Oberschleißheim endlich angehalten werden konnte, sollte er einer Kontrolle unterzogen werden. Dieser wollte er sich entziehen indem er auf einen der beiden Polizeibeamten zufuhr. Erst nach dem Ziehen der Schusswaffe ließ er von seinem Vorhaben ab. Im Verlauf der Kontrolle stellte sich dann heraus, dass der 34-jährige erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Der durchgeführte Alkoholtest ergab einen Wert von fast 1,5 Promille. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Landshut musste noch vor Ort eine Sicherheitsleistung hinterlegt werden.

Die Polizei sucht nun die gefährdeten Verkehrsteilnehmer als Zeugen. Wer Angaben zum Vorfall machen kann bzw. gefährdet wurde, kann sich unter der Tel. 08161/952-0 bei der VPI Freising oder jeder anderen Dienststelle melden.


0 Kommentare