16.06.2020, 13:38 Uhr

Im Landkreis Rauschgiftfahnder durchsuchen sieben Objekte

Rauschgift und ein verbotener Gegenstand nach dem Waffengesetz wurden beschlagnahmt, ein Verdächtiger wurde bereits festgenommen.  Foto: ArchivRauschgift und ein verbotener Gegenstand nach dem Waffengesetz wurden beschlagnahmt, ein Verdächtiger wurde bereits festgenommen. Foto: Archiv

Im Rahmen einer größeren Durchsuchungsaktion konnten am Montagmorgen Rauschgift und ein verbotener Gegenstand nach dem Waffengesetz beschlagnahmt werden.

Landkreis. Wegen illegalen Rauschgifthandels und -besitzes durchsuchten Beamte der Kriminalpolizei Erding insgesamt sieben Wohnungen in Freising, Hallbergmoos und Moosburg a. d. Isar. Unterstützt wurden sie hierbei von Einsatzkräften des Operativen Ergänzungsdienstes (OED) Erding und der Polizeiinspektionen Moosburg, Freising und Neufahrn.

Insgesamt konnten rund 285 Gramm Marihuana, kleinere Mengen Amphetamin sowie ein gemäß Waffengesetz verbotenes Butterflymesser beschlagnahmt werden. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um Kokain- und Marihuanaabnehmer im Alter zwischen 24 und 40 Jahren. Teilweise stehen diese auch in Verdacht, die Betäubungsmittel gewinnbringend weiterverkauft zu haben.

Der mutmaßliche Lieferant der Tatverdächtigen, ein 41-jähriger Deutscher, wurde bereits vor ca. zwei Wochen mit einer Lieferung Kokain von der Kripo Erding festgenommen. Er sitzt seitdem in Untersuchungshaft.


0 Kommentare