09.08.2014, 19:10 Uhr

Eltern aufgepasst! Nach Rüge zeigt Junge Mutter an

Foto: 123rf.comFoto: 123rf.com

Nach einer "disziplinarischen Maßnahme" hat ein Junge aus Wut über seine Mutter diese bei der Polizei Senden angezeigt - wegen Körperverletzung, Beleidigung und Kindesmisshandlung

SENDEN Liebe Eltern aufgepasst! So schnell kann’s gehen. Greift man mal bei seinen Kindern in der Erziehung ein bisschen durch, steht plötzlich die Polizei vor der Türe. Das ist jetzt einer Mutter in Senden im Landkreis Neu-Ulm passiert. Der 12-jährige Sohn war so sauer auf seine Mutter, dass er via Internet der Polizei geschrieben hat und seine Mutter „wegen Körperverletzung, Beleidigung und Kindesmisshandlung“ anzeigen wollte.

Hintergrund: Der Junge hatte ohne Erlaubnis und Wissen der Mutter online Waren bestellt. Daraufhin verhängte die Mutter eine „disziplinarische Maßnahme“, so die Polizei. Das gefiel dem Sohnemann gar nicht, also schrieb er der Polizei. Diese nahm die Ermittlungen auf. Doch schnell stellte sich heraus, dass an den Anschuldigungen nichts dran ist, der Sohnemann war einfach nur sauer.

Als ein Polizist vor der Türe stand und sich erkundigen wollte, was da vor sich geht, waren beiden – Sohn wie Mutter - sehr erschrocken. Der 12-Jährige, weil er nicht gedacht hatte, dass seine virtuelle Anzeige solche Ausmaße hat und die Mutter, weil sie plötzlich „wegen Körperverletzung, Beleidigung und Kindesmisshandlung“ angezeigt wurde, obwohl sie gar nichts gemacht hatte.

Der Polizist rückte schmunzelnd ab und die Anzeige kann nun zu den Akten gelegt werden. (Quelle: locally.de)


0 Kommentare